Wie Du die Anfängerfehler beim wikifolio-Kauf vermeidest

August 1, 2017

 

Hast auch Du schon vom phantastischen Erfolg der Wikifolio-Plattform gehört, die sich seit mittlerweile 5 Jahren immer grösserer Beliebtheit erfreut? In einem anderen Blog Post hatte ich kürzlich ja verschiedene Möglichkeiten zum Investieren in High-Tech-Unternehmen vorgestellt und dabei wikifolios schon als eine ernstzunehmende Alternative zur Direktanlage in Aktien erwähnt.  

 

Insbesondere für unerfahrene Anleger, die sich noch nicht zutrauen, selbständig ein Aktien- oder ETF-Portfolio zu managen, können wikifolios m.E. eine gute Alternative zu Fonds sein. Für einige dieser Börsen-Neulinge ist ein wikifolio vielleicht sogar das erste börsengehandelte Wertpapier in einem neu eröffneten Depot. 

 

Was genau ist ein wikifolio?

Bei einem wikifolio handelt es sich um eine von einem sogenannten wikifolio-Trader publizierte Anlagestrategie, die in einem dynamischen Musterdepot öffentlich auf der Wikifolio-Plattform dargestellt wird.

 

Finden sich genügend Interessenten für ein wikifolio, so wird das Musterdepot des Traders in einem wikifolio-Zertifikat abgebildet und wird somit investierbar. Jedes wikifolio-Zertifikat hat eine eigene Wertpapierkennnummer (ISIN) und ist an der Börse handelbar. Mit einem einfachen und transparenten Finanzprodukt können Anleger so den wikifolio-Tradern folgen und in deren Handelsstrategien investieren.

 

Die Wikifolio-Plattform wird mittlerweile nicht nur von privaten Hobby-Börsianern, sondern auch von zahlreichen Vermögensverwaltern und Finanzmedien genutzt, um deren Anlagestrategien vorzustellen und für die Allgemeinheit investierbar zu machen.  

 

Diese gelungene Umsetzung des Social Trading - Gedankens ist die wohl erfolgreichste Innovation am deutschsprachigen Finanzdienstleistungsmarkt seit der Erfindung der Discount-Broker vor mittlerweile 20 Jahren. Über 10 Milliarden € Handelsvolumen wurden so schon über die Plattform abgewickelt.

 

Wikifolios sind auch aufgrund ihres Besicherungskonzeptes mittlerweile zu einer echten Alternative zu Fonds herangereift und interessant für alle Anleger, die sich möglichst wenig um ihre Geldanlage kümmern und dennoch eine ähnliche Rendite wie erfahrene Anleger erzielen wollen. 

 

Zunächst mal gilt es aber bei der Geldanlage in wikifolios einige typischen Anfängerfehler zu vermeiden:

 

Alle Eier in einen Korb

Mittlerweile spricht es sich auch bei unerfahrenen Anlegern herum, dass sich mit wikifolios oftmals hervorragende Renditen verdienen lassen. Etwas Sorgen macht mir, dass nun auch an Stammtischen und in Internetforen wilde Geheimtipps herumgereicht werden,  mit denen immer mehr Anleger das schnelle Geld verdienen wollen. Sowas geht dann meistens schief.

 

Wichtig ist in jedem Fall, dass Du nur einen kleinen Teil Deines frei verfügbaren Vermögens in ein bestimmtes wikifolio investierst. Es ist IMMER FALSCH, alles auf eine Karte zu setzen und einem einzelnen wikifolio-Trader zu viel Geld anzuvertrauen. Ich würde NIEMALS MEHR ALS 10% der zur Verfügung stehenden Anlagegelder in ein einziges wikifolio investieren.

 

Gesamtes Kapital auf einmal investieren

Auch das Timing des Einstiegs in ein wikifolio-Zertifikat kann mit entscheidend sein über den mittelfristigen Erfolg. Ich empfehle dringend, zunächst nur mit einem kleineren Teil des vorgesehenen Anlagebetrages einzusteigen (z.B. 30%) und dann sukzessive nachzukaufen.

 

Einige wenige wikifolios werden von Banken sogar schon als Sparpläne angeboten, in die monatlich ein geringer Betrag zu fairen Gebühren investiert werden kann. Leider sind die sparplanfähigen wikifolios nicht automatisch auch die besten wikifolios. In der Regel ist der wikifolio-Anleger also selbst dafür verantwortlich, in mehreren Tranchen zu kaufen, um unabhängiger von einem bestimmten Einstandskurs zu sein.

 

Die beste Performance auswählen

Einer der grössten Anfängerfehler ist es, ein wikifolio alleine danach auszusuchen, welche Performance in der Vergangenheit erreicht wurde. Leider gibt es unter den High-Performern der Vergangenheit etliche wikifolios, die diese Performance nur unter Inkaufnahme erheblicher Risiken erzielt haben.

 

Die Performance der Vergangenheit allein gibt keinerlei Aussage über einen Erfolg in der Zukunft.

 

Gerade die High-Performer bergen oft das Risiko eines Absturzes in der Zukunft in sich, denn erhöhte Chancen werden an der Börse grundsätzlich immer mit erhöhten Risiken erkauft.

 

Das grösste Anlagevolumen wählen

Mindestens genauso falsch ist es, ein wikifolio auszuwählen nach dem Volumen der dort bereits investierten Gelder. Offenbar ist es der Herdentrieb des Menschen, der dazu führt, dass in der jüngsten Vergangenheit einigen wikifolios innerhalb von wenigen Wochen  viele Millionen von Anlagegeldern von Kleinanlegern zugeführt wurden.

 

Dieser Erfolg kann für solche  wikifolios problematisch werden und sogar zur (unbeabsichtigten) Manipulation von Kursen führen insbesondere wenn diese wikifolios in marktenge Nebenwerte investieren. Aber das ist ein anderes Thema für meinen nächsten Blog Post.

 

Im nächsten Artikel in dieser Serie - 5 Tips zum erfolgreichen Investieren in wikifolios - erkläre ich, wie man  aus den über 5.000 investierbaren wikifolios die nachhaltig erfolgversprechenden auswählt. 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

The Digital Leaders Fund

Gemeinsam investieren in die Gewinner des digitalen Wandels

High-Tech Stock Picking

Mein investierbares wikifolio für Technologieaktien

wikifolio-chart-Sep18.png
Fonds oder wikifolio?

Vergleich Digital Leaders Fund mit High-Tech Stock Picking wikifolio 

Schlagwortsuche