Die besten Anlagestrategien 2017

October 18, 2017

Die regelmässigen Besucher dieses Blogs wissen schon, dass ich die Asset-Management-Plattformen von Wikifolio und INVESTORY nutze, um die Transaktionen und Ergebnisse meiner Anlagestrategie transparent und nachvollziehbar zu machen. Damit kann über diese beiden Plattformen auch jeder Leser, der sein High-Tech-Depot nicht alleine verwalten möchte,  gemeinsam mit mir in Technologieaktien investieren. Hier findet Ihr meinen Vergleich der Plattformen von Wikifolio und INVESTORY.

 

Die besten Anlagestrategien 2017

Gerade hat INVESTORY in ihrem aktuellen Asset Manager Magazin die bisher besten Anlagestrategien 2017 gekürt. 

 

*trommelwirbel*

 

Und ich bin sehr stolz darauf, dass meine Digital Transformation Strategie mit einer Performance von +38,19% (in USD) in den ersten 9 Monaten 2017 einen Spitzenplatz belegt hat!

 

Hier geht's zum kompletten Artikel im Assset Manager Magazin

 

Die Depotwerte

Für meine Digital Transformation Strategie bei INVESTORY investiere ich zumeist in die Werte, die ich im Laufe der Zeit hier näher im Blog vorstelle. Derzeit haben meine Follower bei INVESTORY die folgenden Aktien im Depot:

Diese herausragende Performance meiner High-Tech-Strategie bei vernünftigen Risikokennziffern ist für mich sehr motivierend und eine schöne Bestätigung. Ich werde natürlich versuchen, auch zum Jahresende bzw. in den kommenden Jahren bei INVESTORY ganz weit vorne zu liegen. 

 

Klasse statt Masse

INVESTORY verfolgt anders als Wikifolio den Ansatz „Klasse statt Masse“. 


Die Strategieanbieter auf INVESTORY sind grundsätzlich Finanzexperten oder professionelle Vermögensverwalter, die allesamt auch eigenes Geld bei der depotführenden Saxo Bank verwalten. INVESTORY nutzt modernste Technologie des deutschen FinTech-Anbieters United Signals zur Depotspiegelung, um die nachweislich guten Anlagestrategien in Echtzeit auf die Portfolios der Anleger bei der Saxo Bank zu übertragen. Die Saxo Bank ist übrigens in einem aktuellen Kostenvergleich unter 12 Schweizer Banken fürs Online-Trading als klarer Sieger hervorgegangen.  

 

Die Selektion

Im aktuellen Asset Manager Magazin hat INVESTORY nun auch das Ergebnis ihres Ausleseprozesses bekanntgegeben:

 

„Nur 18 von ursprünglich 51 Anlagestrategien haben den INVESTORY Selektionsprozess überstanden. Somit sind seit Lancierung über 65% aller Anlagestrategien ausgeschieden. Die Hintergründe für dieses Ausscheiden sind unterschiedlich: einerseits hat es sicher damit zu tun, dass sich ein Teil dieser Strategien nicht so entwickelt hatte, wie es sich der Anbieter erhofft hatte. Weder Anleger noch Anbieter haben Interesse an schwachen Anlagestrategien.

 

Vereinzelte Anlagestrategien wurden von der Plattform entfernt, weil INVESTORY nicht bereit war, das Risiko zu tragen respektive diese Strategien den Anlegern anzubieten. INVESTORY legt Wert auf Qualität und nicht auf Performance. So wurden Anlagestrategien mit einem zu hohen Hebel, zu geringer Diversifikation und in Pennystocks aus dem Angebot genommen.“

 

Qualität vor Performance

Mir gefällt dieser INVESTORY Ansatz mit dem Schwerpunkt auf „Qualität vor Performance“ sehr gut gerade im Kontrast zu der Wikifolio-Plattform mit ihren tausenden von investierbaren Portfolios.

 

Ich denke im Hinblick auf kommende schwerere Zeiten an den Weltbörsen dürften die Anleger gut beraten sein mit einer solchen „Qualität vor Performance“ Grundhaltung.

 

Derartige warnende Stimmen will momentan kaum jemand hören, da ja ohnehin fast alles (egal ob Aktie, ETF oder sonstwas) im Kurs steigt und mit ihr die Euphorie der Privatanleger. Aber gerade deswegen finde ich es gut, dass man bei INVESTORY nicht unbedingt den populären Weg geht, sondern den langfristigen Erfolg der Anleger vor die Maximierung des eigenen kurzfristigen Erfolgs setzt.

 

Langfristig dürften ohnehin diejenigen Asset-Management-Plattformen besonders erfolgreich sein, die ihre Anleger gut durch gute und auch weniger gute Börsenphasen hinweg begleiten.

 

Kann sich Stock-Picking lohnen?

Als einer der erfolgreichsten Strategieanbieter 2017 hatte ich in diesem Magazin auch Gelegenheit, zu meinem Lieblingsthema "Aktives versus Passives Investieren" Stellung zu nehmen:

 

 

Wenn Du hier regelmässig mitliest, so wirst Du Dich vielleicht noch an meine kleine Artikelserie zu diesem Thema "Aktiv versus Passiv" erinnern. Diese Beiträge gehören zu den meistgelesenen hier in meinem noch jungen Blog.

 

Allen anderen möchte ich hiermit mein 3-teiliges Plädoyer für die aktive Anlagestrategien ans Herz legen. Insbesondere für die ETF-Fans unter Euch sehr zu empfehlen - ich freue mich auf die Diskussionen und Kommentare...

 

1.Teil: Aktive oder Passive Anlagestrategien - Bin ich ein Dino oder was?

 

2.Teil: 7 Gründe warum Privatanleger erfolgreicher investieren als Fondsmanager

 

3.Teil: Wikifolio oder INVESTORY? - Vergleich zweier Asset Management Plattformen

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

The Digital Leaders Fund

Gemeinsam investieren in die Gewinner des digitalen Wandels

High-Tech Stock Picking

Mein investierbares wikifolio für Technologieaktien

wikifolio-chart-Sep18.png
Fonds oder wikifolio?

Vergleich Digital Leaders Fund mit High-Tech Stock Picking wikifolio 

Schlagwortsuche