Ein paar Gedanken zum Verkauf von Tencent

November 24, 2019

 

Eigentlich wollte ich hier im Blog gar nichts zum Verkauf von Tencent aus dem High-Tech Stock Picking wikifolio schreiben. Denn es gab diesmal mehr taktische als fundamentale Gründe für meinen Exit.

 

Aber den ganz aufmerksamen Beobachtern unter Euch entgeht natürlich aufgrund der vollständigen Transparenz auf der wikifolio-Plattform keine Transaktion von mir. Nach meinem Verkauf der Tencent Position am 14.11.19 (ich habe einen kleinen Buchverlust von knapp 2% realisiert) haben sich gleich mehrere besorgte Tencent-Aktionäre per Mail bei mir gemeldet.

 

Daher hier wie gewünscht ein paar Zeilen von mir zu diesem Tencent Exit. Um es klar zu sagen: Tencent ist kein klarer Verkauf und das ist schon gar keine Empfehlung von mir, Tencent Anteilscheine zu verkaufen. Im Portfolio von The Digital Leaders Fund halten wir auch weiterhin unsere Tencent Position. Denn das Unternehmen ist unbestritten ein Digital Leader und dürfte langfristig weiterhin durchaus seinen Wert steigern.

 

Hier meine Gedanken, die mich dennoch zum Verkauf von Tencent im Portfolio des wikifolios bewogen haben:

 

 

Auf der Jagd nach den Multi-Baggern

 

Ich will mich für das High-Tech Stock Picking wikifolio wieder mehr auf reinrassige Technologieaktien mit einem Enterprise Value von $1-10 Mrd. konzentrieren. Ich hatte das vor einigen Wochen hier angekündigt. Tencent mit seinem Enterprise Value von über $400 Mrd. ist m.E. weiterhin ein solides Investment, aber kein potentieller Multi-Bagger. Für das wikifolio will ich, sofern zu akzeptablen Risiken möglich, in Unternehmen investieren, die das Potential haben ihren Wert innerhalb von einigen Jahren zumindest zu verdoppeln. Das sehe ich bei Tencent momentan nicht. 

 

Warum ich in 2018 überhaupt in Tencent investiert habe?

Es war im Sommer 2018 sehr schwer, Tech-Aktien zu finden, die zu einem vernünftigen Preis zu haben waren. Daher hatte ich damals meine Bestände an den hoch bewerteten SaaS-Aktien reduziert und in einige Tech-Riesen u.a. Tencent investiert. Diese Strategie hat sich durchaus ausgezahlt, das wikifolio ist dadurch einigermaßen unbeschadet von der großen Tech-Korrektur in 2019 geblieben.

 

Die gute Nachricht ist, dass die Situation am Markt für High-Growth-Aktien sich mittlerweile geändert hat. Die Bewertungen vieler Tech-Aktien sind deutlich gesunken und das Stock-Picking ist damit wieder interessanter geworden. Daher halte ich es jetzt für sinnvoll, mich wieder verstärkt auf die Jagd nach den Multibagger-Kandidaten zu begeben. Siehe dazu auch meinen Beitrag über den Kurssturz der Cloud-Aktien.

 

 

Die Analyse der HGI-Kennzahlen

 

Die Tendenz der wichtigsten High-Growth-Investing-Kennzahlen (HGI) ist bei Tencent negativ: In den letzten 4 Quartalen ist ein deutlicher Abwärtstrend bei den ehemals überragend guten HGI-Kennzahlen (siehe Tencent Analyse bei aktien.guide) zu beobachten: 

 

 

  • Die Gross Margin (TTM) ist von 48% auf 44% gesunken
     

  • Das Umsatzwachstum (TTM) ging von 55% auf 15% zurück
     

  • Die Free Cashflow Marge konnte nicht entsprechend erhöht werden, folgerichtig fiel der Rule of 40 Score von 87% auf 47%. Das ist immer noch ein sehr guter Wert, aber eben nicht mehr so außergewöhnlich positiv wie noch vor 1-2 Jahren. 

 

Drohen Abwertungen der Tencent - Beteiligungen? 

 

Es ist aufgrund der schieren Größe und der hohen Komplexität des Tencent Konzerns sehr schwer, das Unternehmen mit seinen vielen Beteiligungen komplett zu durchdringen.

 

Die japanische Softbank hat zuletzt ernste Probleme durch den hohen Wertansatz seiner Beteiligungen offenbart. Die letzten Quartalszahlen von Baidu waren erheblich belastet durch eine Abschreibung auf die Trip.com-Beteiligung.

 

Tencent ist noch viel mehr als Baidu im Beteiligungsgeschäft aktiv. Ich könnte mir vorstellen, dass aufgrund der (zu?) hohen Bewertungen ihrer Beteiligungen einiges an Gegenwind (sprich Abwertungsbedarf?) auch für Tencent und andere Konglomerate entsteht.

 

 

Mein Tencent Exit - eine Frage der Portfolioausrichtung

 

Letztlich ist aber die Entscheidung für den Tencent-Exit im High-Tech Stock Picking wikifolio nicht das Ergebnis einer ausführlichen Unternehmens-Analyse, sondern mehr taktische Überlegung im Portfoliomanagement gewesen.

 

Ich will das wikifolio wieder mehr konzentrieren auf meine allerbesten Investment-Ideen - dauerhaft will ich dort in nicht mehr als 15 mittelgroße High-Tech-Unternehmen investieren, die ich selbst allesamt sehr gut kennen und verstehen will.

 

Ich habe in den vergangenen Wochen zu vernünftigen Preisen neue Positionen an iRobot, Zscaler und MongoDB  erworben. Dazu habe ich nachgekauft bei Arista, Opera und Alteryx. Das sind allesamt Werte, denen ich eine Verdopplung ihres aktuellen Enterprise Values innerhalb von ca. 3 Jahren zutraue. 

 

Meine Cash-Position im wikifolio möchte ich aktuell noch bei ca. 15% halten. D.h. ich musste mich von dem einen oder anderen Wert trennen. Und da war dann die Auflösung der Tencent-Position naheliegend. Ziemlich unspektakulär also dieser Verkauf...

 

Wenn Du die Hintergründe zu meinen Transaktionen im High-Tech Stock Picking wikifolio weiter verfolgen willst, dann kannst Du hier meinen HGI-Newsletter bestellen

 

   

Tags:

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

The Digital Leaders Fund

Gemeinsam investieren in die Gewinner des digitalen Wandels

High-Tech Stock Picking

Mein investierbares wikifolio für Technologieaktien

wikiChart2020.png
Fonds oder wikifolio?

Vergleich Digital Leaders Fund mit High-Tech Stock Picking wikifolio 

Schlagwortsuche