• Stefan Waldhauser

Schatz, ich habe Aktien gekauft



Mit diesem Beitrag will ich - aus besonderem Anlass - erstmals überhaupt auf diesem Blog auf ein neu erschienenes Buch hinweisen.


"Schatz, ich habe Aktien gekauft“ - so lautet der Titel des vor wenigen Wochen im campus Verlag erschienenen zweiten Börsenbuches von Christian Thiel. Der besondere Anlass ist, dass auch ich als Software-Experte in einem Kapitel über die Digitalisierung (Stichwort „Why Software is eating the world“) zu Wort komme und Du in diesem Buch einiges über mich erfahren kannst - z.B. dass ich ca. 130 Apps auf meinem iPhone nutze und gerne auf meine Frau höre. ;-)


Wer Christian Thiel z.B. als Moderator aus seiner Facebook-Gruppe "Kleine Finanzzeitung" kennt, der weiß, dass er es wie kaum ein anderer versteht, die durchaus komplexe Welt der Börse in der einfachen Sprache des normalen Kleinanlegers zu erklären. Dabei vermittelt er eine einfache Buy+Hold+Nachkauf - Strategie, die ich zwar nicht zu 100% empfehlen kann, mit der er es aber seit Jahren immer wieder erfolgreich schafft, den Index zu schlagen.


Christian Thiel und Stefan Waldhauser

Christian ist kein ausgebildeter Börsenprofi und vielleicht sind seine Bücher genau deshalb so beliebt. Er beschreibt als leidenschaftlicher Geldanleger in einer ausdrücklich auch für Börsen-Laien geeigneten Sprache, wie man sich dem Finanzmarkt behutsam annähern und als Kleinanleger lernen kann, die Angst vor der Börse zu verlieren.


Nicht gut wegkommen in seinem Buch die professionellen Asset-Manager und insbesondere die Vertreter der Sparkassen. Christian beschreibt einige wirklich krasse Negativ-Beispiele. Ich hoffe, dass es sich hier um die schwarzen Schafe der Vermögensverwaltungs-Branche handelt, die m.E. nicht gar so schlecht ist wie ihr Ruf.


Natürlich darf auch ein Kapitel über Warren Buffet nicht fehlen, der für den Autor das ist, was Peter Lynch für mich selbst darstellt: ein großes Vorbild.


Christian Thiel ist - im Gegensatz zu mir - seit vielen Jahren ein echter Fan der Apple-Aktie, obwohl er selbst gar keine Apple-Produkte nutzt. Seltsam oder? Wer die Biographie von Steve Jobs nicht gelesen hat, für den ist die im Buch von Thiel enthaltene Zusammenfassung der wichtigsten Meilensteine in der Apple-Unternehmensentwicklung sicherlich interessant.


Aber um keine falschen Erwartungen zu wecken: Das Buch bietet wenig Neues für erfahrene Privatanleger. Wenn Du diesem Blog schon länger folgst und seit Jahren ein erfolgreiches Depot von Einzelaktien oder ETFs verwaltest, dann gehörst Du eher nicht zur Zielgruppe.


Das ist kein Lehrbuch für Börsenexperten, sondern leicht verdauliche Prosa für die große Masse derjenigen, die noch keinen Zugang zum Finanzmarkt gefunden haben.


„Schatz ich habe Aktien gekauft“ von Christian Thiel ist meiner Meinung nach ein geeignetes Weihnachtsgeschenk für all Deine Freunde und Bekannte, die immer noch ihr Geld auf dem Sparkonto liegen haben und vielleicht noch nicht einmal gemerkt haben, dass es dort (zumindest nach Inflation) immer weniger wird.


Christian leistet mit diesem in wenigen Stunden gut lesbaren Buch einen wertvollen Beitrag für die deutsche Aktienkultur. Für Anfänger gerade zum Einstieg sehr lesenswert.


Im besten Falle macht dieses Buch dem Leser Lust darauf, sich anschließend an die weitergehende Börsenliteratur zu wagen. Mein Lesetipp für diesen nächsten Schritt ist Peter Lynch - Der Börse einen Schritt voraus.



Gemeinsam investieren in die Gewinner des digitalen Wandels

5.png

Mein investierbares wikifolio für Technologieaktien

Wikifolio.png

Vergleich Digital Leaders Fund mit High-Tech Stock Picking wikifolio 

Fonds oder wikifolio small.png

3 digitale Werkzeuge auf die ich nicht  verzichten möchte

Überblick über die wichtigsten Blog-Beiträge zur HGI-Strategie

HGI-Strategie.png
  • Facebook - White Circle
  • LinkedIn - Weiß, Kreis,
  • Twitter - Weiß, Kreis,
  • Instagram - White Circle

©2017-2020 by SteBi Holding GmbH.