top of page
  • Stefan Waldhauser

Qualys Aktie - Die Gründe für den Exit nach 3 erfolgreichen Jahren


Qualys Aktienanalyse

Den Nachfragen in meinem Postfach zufolge ist es etlichen Beobachtern meines Musterportfolios nicht entgangen, dass ich in den vergangenen Wochen die Position am Cyber-Security Anbieter Qualys aufgelöst habe.


Das High-Tech Stock Picking wikifolio war seit Anfang 2021 fast 3 Jahre lang in Qualys investiert. Nun habe ich zu Höchstkursen Gewinne i.H.v. ca. 75% realisiert. Die Chart-Techniker unter Euch schlagen jetzt die Hände über dem Kopf zusammen, denn eine alte Börsenweisheit besagt ja, dass man Gewinne laufen lassen soll.

Qualys Aktienkursentwicklung

Hier ein kurzer Einblick in meine Gedanken, die entgegen dieser Börsenweisheit zu der Entscheidung für den Qualys Exit geführt haben:


Qualys hat Herausforderungen im Vertrieb

Neukunden sind das Lebenselexier einer jeden Software-Company. Mir ist bei der Analyse eines Software-Unternehmens die gesunde Weiterentwicklung des Kundenstamms und die Gewinnung von Marktanteilen grundsätzlich wichtig. Und da habe ich mittlerweile leichte Zweifel, ob Qualys in der Lage ist, gegen die viel größeren Wettbewerber langfristig zu bestehen.


Mein Investment Case sah ursprünglich 2021 vor, dass Qualys sein seinerzeit rückläufiges Umsatzwachstum wieder nachhaltig auf ca. 20% p.a. beschleunigen kann. Diese Richtung konnte man 2022 wie erhofft tatsächlich einschlagen, doch mittlerweile ist die Tendenz seit etlichen Quartalen - auch aufgrund der schwierigen Wirtschaftslage - wieder deutlich rückläufig.

Qualys Umsatzwachstum

Es macht mir etwas Sorgen, dass Qualys bei $550 Mio. Umsatz mit 14% in 2023 wesentlich langsamer wächst als der mehr als 5x so große Cyber-Security Anbieter CrowdStrike (35% Growth), der mit seiner Plattform in immer neue Bereiche vordringt. Ich kann beim besten Willen nicht erkennen, dass Qualys aus seiner Nische heraus mit der eigenen Plattform Marktanteile hinzugewinnt, auch wenn das Management regelmäßig das Gegenteil behauptet.


Die Umsatzentwicklung in der Bestandskundschaft ist bei Qualys mit einer zuletzt auf 106% gesunkenen Net Dollar Retention Rate für ein Softwareunternehmen mit einer Land+Expand Plattformstrategie nicht gerade berauschend.

While there continues to be room for improvement from smaller customers, larger customers spending $25,000 or more with us, grew 15%.

Insbesondere im wichtigen Kundensegment der kleineren Kunden gibt es wohl Schwierigkeiten, die leider nicht im Detail kommuniziert wurden.


Vertriebsoffensive dürfte Marge kosten

Qualys hat seit wenigen Monaten einen neuen Vertriebschef. Der wird zurecht darauf drängen, mehr Geld für Vertrieb+Marketing auszugeben Das wird 2024 unweigerlich zunächst mal auf die heute atemberaubend hohen Margen drücken.

Given the underinvestment that we had this year, based on the ROI that we estimated, we do expect an acceleration in sales and marketing investments next year

Qualys wurde seit Jahren auf höchstmögliche Profitabilität getrimmt. Es ist die richtige unternehmerische Entscheidung, jetzt eine solche Vertriebsoffensive zu starten. Aber die Wall Street könnte die Qualys Aktie im kommenden Jahr dafür abstrafen, wenn nicht neben einem Margenrückgang gleichzeitig von einer Beschleunigung des Wachstums berichtet werden kann. Das aber bekommen nur die wenigsten Unternehmen hin. Denn in aller Regel muss zunächst mal investiert werden, um dann zeitversetzt die Früchte ernten zu können.


Die Bewertung der Qualys Aktie

Die ambitionierte Bewertung der Qualys Aktie war nicht der ausschlaggebende Grund für meinen Verkauf. Denn mit einem EV/FCF Verhältnis von 25 liegt die Bewertung noch im Rahmen und ist fair, vorausgesetzt der Free Cashflow pro Aktie lässt sich weiterhin so zügig steigern wie in der Vergangenheit.


Qualys Aktie Bewertung

Aber genau hier liegt der Knackpunkt. Sollte der Free Cashflow in 2024 aufgrund der avisierten Vertriebs- und Marketingoffensive auch in absoluten Zahlen sinken, so wäre die Aktie auf dem heutigen Niveau deutlich zu teuer.


So muss es nicht kommen, aber ich halte das für ein nicht unwahrscheinliches Szenario und sehe entsprechende Gefahren für den Qualys Aktienkurs.


Die Analysten könnten richtig liegen mit ihrer Skepsis

Wenn Du mir schon etwas länger folgst, dann weisst Du, dass ich gerne auch mal gegen den Strom schwimme und mir Kursziele von Analysten nicht sonderlich viel bedeuten.


Aber man sollte auch nicht unbedingt ignorieren, wenn 16 Analysten ein Kursziel errechnen, das durchschnittlich deutlich unter den derzeitig bezahlten Aktienkursen liegt. Zumal ich wenige Argumente dafür habe, dass diese Analysten falsch liegen.


Qualys Analysteneinschätzungen

Andere Investment Opportunitäten

Wir befinden uns heute an der Börse für Tech-Nebenwerte in einer ganz anderen Situation als zu Beginn meines Qualys Investments vor 3 Jahren. Damals waren die Aktien von schnell wachsende Tech-Unternehmen unglaublich teuer, zweistellige EV/Sales Verhältnisse auch für unprofitable Companies waren nicht die Ausnahme sondern die Regel.


Ich war in diesem Umfeld Anfang 2021 froh, mit Qualys einen solide aufgestellten, wenn auch vergleichsweise langsam wachsenden Nischenplayer der Cyber-Security zum vernünftigen Preis kaufen zu können.

Qualys versus CrowdStrike, Okta, SentinelOne

Diese Entscheidung für Qualys war damals goldrichtig, denn in den vergangenen Jahren hat sich Qualys deutlich besser entwickelt als z.B. CrowdStrike, Okta oder SentinelOne.


In den vergangenen beiden Jahren hat sich der Tech-Markt aufgrund der Zinswende komplett gedreht. Die High-Growth-Werte haben 2022 allesamt einen veritablen Crash hingelegt und sind nun viel günstiger bewertet als vor 3 Jahren. Daher sehe ich jetzt eine ganze Reihe von anderen Software-Firmen, deren Aktien ich für die kommenden Jahre mehr zutraue als Qualys.


Ein Beispiel dafür ist die israelische monday .com, die ich in den vergangenen Wochen anstelle von Qualys neu ins Portfolio aufgenommen habe. Hier gibt's die monday Investmentstory zum Nachlesen. Der Verkauf von Qualys hat Mittel für das Musterportfolio freigesetzt, die ich nun wieder in solche fair bewerteten High-Growth-Aktien investieren kann.


Wenn Du die Aktien meines wikifolios zukünftig gemeinsam mit mir verfolgen willst, dann kannst Du jetzt hier meinen kostenlosen wöchentlichen Newsletter abonnieren.


Der Autor und/oder verbundene Personen oder Unternehmen besitzen Anteile von CrowdStrike. Dieser Beitrag stellt eine Meinungsäußerung und keine Anlageberatung dar. Bitte beachte die rechtlichen Hinweise.









1.804 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Zwei digitale Werkzeuge auf die ich nicht verzichten kann

SA-aktien_edited.jpg

Die wichtigsten Blog-Beiträge zur HGI-Strategie

HGI-Strategie.png
wikifolio-chart-2023.png
bottom of page