• Stefan Waldhauser

Zwischenbilanz zur Berichtssaison Q4 2020



Die Berichtssaison zum Q4 2020 hat ihren Höhepunkt erreicht. Inzwischen legte bereits eine Vielzahl von Unternehmen, die ihr Geschäftsjahr mit dem Kalenderjahr abgeschlossen haben, ihre Ergebnisse für 2020 vor. Es wird Zeit,mit diesem Beitrag ein kleines Zwischenfazit für "meine" Unternehmen im Portfolio zu ziehen.


Ich habe schon oft auf diesem Blog darauf hingewiesen, dass mir die Kursentwicklungen zur Berichtssaison besonders wichtig sind. Die Reaktion des Marktes auf Quartalsergebnisse spiegeln i.d.R die Neubewertung der Unternehmen aufgrund der neuesten fundamentalen Fakten wider. Im Gegensatz dazu sind die Kursbewegungen in eher nachrichtenarmen Zeiten doch mehr getrieben von Makro-Daten, Gerüchten oder auch den verschiedensten Hypes.


Ich bin sehr zufrieden wie es für mein High-Tech Stock Picking wikifolio in den vergangenen Wochen gelaufen ist.


Eine klare Outperformance gegenüber den NASDAQ Indizes, die sich auch schon wieder sehr gut entwickelt haben, spricht für sich.


High-Tech Stock Picking wikifolio versus Benchmark


13% Performance bzw. 6% Outperformance in nur 4 Wochen ist außergewöhnlich. Dieses Ergebnis ist zustande gekommen aufgrund der sehr guten Entwicklung bei gleich mehreren hoch gewichteten Aktien, die bereits ihre Ergebnisse vorgelegt haben.


IAC


Über die Entwicklungen der IAC Holding hatte ich in der vergangenen Woche ausführlich hier im DLF-Blog berichtet. Ich hatte IAC vor einem Jahr als konservatives Value-Investment in wikifolio aufgenommen. Mittlerweile hat sich die Aktie jedoch vor allem aufgrund der geplanten Abspaltung von Vimeo zum Highflyer entwickelt und im Wert in den vergangenen 6 Monaten verdoppelt.



https://aktien.guide/aktien/IAC-US44891N1090/?afmc=1d


Für mich ist die IAC-Aktie auch auf dem erhöhten Niveau nach der Sum-of-the-Parts-Analyse, die Du im oben verlinkten Beitrag nachlesen kannst, noch eine gute Halteposition.


Die Unterbewertung der Aktie jedoch ist komplett korrigiert, die IAC Aktie ist nun kein Schnäppchen mehr. Daher werde ich die Gewichtung in den kommenden Wochen wohl etwas reduzieren.



Twitter


Twitter hat sehr ordentliche aber keineswegs überragende Zahlen zum Q4 2020 vorgelegt. Das hat aber offensichtlich gereicht, um die Twitter Aktie auf Kurse in der Nähe ihres Ende 2013 erreichten All-Time-Highs zu katapultieren.


https://aktien.guide/aktien/Twitter-US90184L1026/?afmc=1d


Alleine durch die Q4 Zahlen ist diese Kursexplosion kaum zu erklären. Der Umsatzanstieg betrug 28% und die operative Marge belief sich auf gute 20% - aber das Wachstum der monetarisierbaren Userbasis (mDAU +27%) ist nach dem Abflauen des Corona-Booms seit 2 Quartalen wieder rückläufig.


Twitter Aktie: Wachstum der monetarisierbaren Userbasis

Ich denke im Twitter Aktienkurs werfen große Dinge ihren Schatten voraus: In der Medienwelt könnten in diesem Jahr einige große Firmenzusammenschlüsse bevorstehen und Twitter dürfte dabei (genauso wie Pinterest, die wohl kürzlich ein Übernahmeangebot von Microsoft ausgeschlagen haben) eine wichtige Rolle spielen.


Nach der rasanten Kursrallye der letzten Monate ist die Twitter-Aktie reif für eine Konsolidierung. Ein Enterprise Value von über $50 Mrd. bzw. ein EV/Sales-Verhältnis von über 14 ist ein stolzer Preis für ein Unternehmen, das auch 8 Jahre nach dem Börsengang immer noch auf der Suche nach seinem optimalen Geschäftsmodell ist.



Facebook


Günstiger als Twitter ist die Facebook-Aktie zu haben, obwohl das Q4 2020 wirklich außergewöhnlich gut verlaufen ist. Mein Kollege Baki Irmak, Fondsmanager beim Digital Leaders Fund, hat in seinem Beitrag für den DLF-Blog hier sowohl die Q4 Zahlen gewürdigt als auch den Streit zwischen Apple und Facebook thematisiert, der neben den laufenden Antitrust-Klagen den Aktienkurs von Facebook belastet.


https://aktien.guide/high-growth-investing/Facebook-US30303M1027/charts#ev-sales-chart-anchor/?afmc=1d


Für mich bleibt Facebook das derzeit wohl aussichtsreichste FAANG Investment. Derzeit schauen viele Investoren mehr auf die Herausforderungen und weniger auf die Chancen, die sich für den Facebook Konzern z.B. aus der Monetarisierung von Whatsapp und dem kommenden blockchain-basierten Payment-System Diem (ehemals Libra) ergeben.



Alteryx


Ebenfalls durchaus etwas antizyklisch unterwegs bin ich mit meinem Investment in Alteryx. Das Unternehmen befindet sich nach dem Rückzug des Gründers Dean Stoecker vom CEO Posten noch ganz am Anfang des Umbaus zur echten Cloud-Company.


https://aktien.guide/high-growth-investing/Alteryx-Inc-Class-A-US02156B1035/charts#rule-of-40-chart-anchor/?afmc=1d


Die ambitionierten Pläne des neuen CEO Mark Anderson werden die Ergebnisse von Alteryx jetzt einige Zeit belasten. Das zeigt sich auch deutlich in den HGI-Kennzahlen: Der für mich in meiner Strategie so wichtige Rule-of-40-Score ist nun deutlich unter 40% abgetaucht. Die Entwicklung erinnert doch sehr an Nutanix und deren schmerzhafte Transition des Geschäftsmodells in den vergangenen Jahren.


Aktionäre könnten auch bei Alteryx einen langen Atem brauchen, bis sie von neuen Höchstkursen für ihre Geduld belohnt werden. Die meisten Investoren waren vom Ausblick auf 2021 jedenfalls enttäuscht.


https://aktien.guide/aktien/Alteryx-Inc-Class-A-US02156B1035/?afmc=1d


Der Alteryx Aktienkurs hat schon zum dritten Mal in Folge nach einer Quartalsberichterstattung zweistellig nachgegeben. Damit notiert die Alteryx Aktie niedriger als vor einem Jahr, das ist eine bemerkenswerte Underperformance bei den sonst doch meist stark verteuerten Softwaretiteln.


Für mich bleibt Alteryx langfristig durchaus interessant. Auf die besondere Situation im Unternehmen werde ich im Rahmen eines ausführlichen Updates in den kommenden Wochen näher eingehen… Stay Tuned!



Qualys


Eine besondere Herausforderung hat auch der Cyber-Security Anbieter Qualys zu bewältigen, den ich Anfang des Jahres hier im DLF-Blog vorgestellt und auch ins High-Tech Stock PIcking wikifolio aufgenommen hatte.


In der vergangenen Woche musste das Unternehmen bekanntgeben, dass der langjährige CEO Philippe Courtot sich aus gesundheitlichen Gründen zumindest vorübergehend von der Firmenspitze zurückziehen muss. Philippe ist bereits 75 Jahre alt, die Nachfolge ist mit seinem langjährigen Wegbegleiter Sumedh Thakar, der als Interims-CEO berufen wurde, aus meiner Sicht vernünftig geregelt.


Aber die Börse hasst Unsicherheit. Trotz ordentlicher Zahlen für das Q4 wurde das neue Management für seinen vorsichtigen Ausblick auf 2021 abgestraft. Die Qualys Aktie ist damit seit den im Januar erreichten Höchstkursen um 30% abgestürzt.


https://aktien.guide/aktien/Qualys-Inc-US74758T3032/?afmc=1d



HubSpot


Viel besser läuft es bei HubSpot. Nach überragenden Ergebnissen im Q4 2020 sprang die HubSpot Aktie auf neue Höchstkurse über 500$. Kaum zu glauben, dass die Aktie vor weniger als einem Jahr im Corona Crash für gut 100$ zu haben war.


Meinen Glückwunsch an alle unter Euch, die damals antizyklisch in die HubSpot Aktie investiert haben.


https://aktien.guide/aktien/HubSpot-Inc-US4435731009/?afmc=1d


Es gibt gute Gründe dafür warum HubSpot aktuell so wertvoll ist wie nie zuvor. Diese Gründe gehen weit über ein gutes Abschneiden in 2020 mit einer Beschleunigung des Wachstums auf 35% im Schlussquartal hinaus. So hat man wichtige Meilensteine mit 100.000 Kunden und einem ARR (jährlich wiederkehrender Umsatz) von $1 Mrd. geknackt und zuletzt eine außergewöhnliche Akquisition getätigt.


Die spannende Situation rund um HubSpot ist einen eigenen Beitrag wert und sprengt den Umfang dieses kurzen Zwischenfazits zur Q4 Berichtssaison. Du wirst in Kürze mehr von mir zu HubSpot hören.



Fazit


Insgesamt bleibt festzuhalten, dass es nicht nur für HubSpot, sondern auch für mein High-Tech Stock Picking wikifolio trotz einiger Herausforderungen bei den Portfoliounternehmen richtig gut läuft zu Jahresanfang.


Sowohl die Performance des wikifolios (durchschnittlich +30% p.a. seit 2016) als auch das Vertrauen durch die Community (>14.000 Follower, erstmals >€17 Mio. im zugehörigen Zertifikat) haben in der Berichtssaison neue Höchststände erreicht. 2021 könnte ein Jahr der aktiven Stock-Picker werden. Für mich ist das Genugtuung und Ansporn sogleich.


Ich bin gespannt auf die zweite Hälfte des laufenden Zahlenreigens. Wenn Du auch zukünftig gemeinsam mit mir die Aktien aus meinem Portfolio beobachten und nichts verpassen willst, dann kannst Du jetzt hier meinen kostenlosen Newsletter abonnieren.

3,401 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Gemeinsam investieren in die Gewinner des digitalen Wandels

5.png

Mein investierbares wikifolio für Technologieaktien

Vergleich Digital Leaders Fund mit High-Tech Stock Picking wikifolio 

Fonds oder wikifolio small.png

3 digitale Werkzeuge auf die ich nicht  verzichten möchte

Stockpicking Tools.png

Überblick über die wichtigsten Blog-Beiträge zur HGI-Strategie

HGI-Strategie.png