• Stefan Waldhauser

Die besten Tech IPOs für Deine Watchlist



Wenn Du meinem Blog schon länger folgst, dann weisst Du, dass ich mich bei IPOs gerne zunächst mal zurückhalte, die spannendsten neuen Tech-Aktien an der Börse für einige Quartale auf meiner Watchlist beobachte und dann meist erst nach Ende der Lock-Up-Frist der Altaktionäre über einen Einstieg entscheide.


Ich hatte hier im Blog schon mal genauer begründet, warum ich keine IPO Aktien kaufe, aber die spannendsten “neuen” börsennotierten Unternehmen stattdessen gerne auf meine Watchlist nehme.


Im 1. Halbjahr 2021 sind so viele Tech-Unternehmen neu an die Börse geströmt wie schon lange nicht mehr. Waren es im 1. Quartal 2021 noch 17 Unternehmen, so zählte Tiernan Ray in seinem empfehlenswerten Blog The Technology Letter im 2. Quartal 2021 volle 45 Tech-Companies neu an den US-Börsen.


Das sogenannte IPO-Fenster steht aktuell weit offen, d.h. der Finanzmarkt ist bereit, hohe Emissionskurse zu akzeptieren und ein Börsengang ist für die IPO-Kandidaten derzeit entsprechend attraktiv.


Bei der Vielzahl an Börsengängen ist es als Tech-Investor gar nicht so leicht, den Überblick zu behalten und die Spreu vom Weizen zu trennen. Daher will ich Euch mit diesem Beitrag mal ein paar spannende IPO Werte der letzten Monate vorstellen, die es auf meine Watchlist geschafft haben.


Das kann hier in diesem ersten Überblick nicht viel mehr als ein “Name-Dropping” sein. Ich werde diese Aktien in den kommenden Wochen und Monaten genauer analysieren und zu gegebener Zeit hier im Blog dann auch die eine oder andere Company detaillierter vorstellen:


Confluent


Das Softwareunternehmen Confluent betreibt die führende Distribution der Open Source Plattform Apache.Kafka. Dabei geht es um eine neue Kategorie von Dateninfrastruktur, die insbesondere zur Verarbeitung von Datenströmen in Echtzeit dient. Kafka ist eine Schlüsseltechnologie für die Digitalisierung vieler Geschäftsmodelle.


Confluent ist vom Geschäftsmodell her vergleichbar mit MongoDB oder Elastic. Das ist also eine technologiegetriebene Company gegründet von Softwareentwicklern für Softwareentwickler - so wie ich sie schätze und mit denen ich bei meinen Investments schon viele gute Erfahrungen gemacht habe.


HGI Analyse der Confluent Aktie


Die Confluent Aktie kam Ende Juni zu einem Angebotspreis von 36$ an die Nasdaq, der aktuelle Kurs von 46$ entspricht einem EV von fast $12 Mrd., das ist ein sehr stolzer Preis, um es vorsichtig auszudrücken.


Doximity


Doximity ist eine Cloud-basierte Plattform für medizinisches Personal in den USA. Das Online-Netzwerk ermöglicht Medizinern die fallbezogene Zusammenarbeit mit Kollegen, die Durchführung virtueller Patientenbesuche sowie die Information über die neuesten medizinischen Nachrichten und Forschungsergebnisse.


HGi Analyse der Doximity Aktie


Die Doximity Aktie kam sprang seit ihrem Debut am 24.06.21 um 100% gegenüber des Ausgabepreises von 26$ nach oben. Das Unternehmen wird damit nun mit fast $9 Mrd. bewertet.


Marqeta


Marqeta ist Betreiber einer modernen Plattform zur Ausgabe von Payment-Karten. Zu den Kunden zählt Marqeta führende Fintechs wie Affirm, Klarna und Square, aber auch digital führenden Unternehmen in anderen Branchen wie DoorDash und Instacart.


Diese können mit Marqeta maßgeschneiderte eigene Karten ausgeben, die ihren Endnutzern eine innovative User Experience bei der Zahlung bieten. Marqeta erzielt den Großteil seines Umsatzes aus Interchange Fees, die durch Kartentransaktionen über seine Plattform generiert werden.


HGI Analyse der Marqeta Aktie


Die Marqeta Aktie ist wenige Wochen nach ihrer Erstnotierung unter der Ausgabepreis von 27$ gerutscht, das zuletzt stürmisch wachsende Unternehmen wird bei einem Umsatz von $350 Mio. mit $14 Mrd. bewertet.


Xometry


Xometry ist ein interessantes Plattformunternehmen in der bisher nur wenig digitalisierten Fertigungsindustrie. Xometry vermittelt auf seinem Marktplatz Kapazitäten für verschiedene Fertigungsverfahren wie CNC-Bearbeitung, Spritzguss, 3D-Druck und Druckguss.


Für die Besitzer dieser teuren Maschinen bedeutet Xometry eine Chance, diese besser auszulasten. Die Kunden schreiben ihre Aufträge auf der Plattform aus, weil sie dort eine größere Angebotsvielfalt und im Zweifelsfall aufgrund der größeren Transparenz bessere Preise bekommen als bei einer direkten Beauftragung.


HGI Analyse der Xometry Aktie


Die Xometry Aktie notiert seit Ende Juni an der Nasdaq. Die Aktie wurde zu 44$ ausgegeben, verdoppelte sich mal eben am ersten Tag und wird aktuell mit 70$ bezahlt. Das entspricht einem Enterprise Value von ca. $3 Mrd. bzw. einem EV/Sales von knapp 20. Das hört sich nicht so sehr teuer an angesichts eines organischen Wachstums von über 70% in einem großen Markt, aber es ist zu berücksichtigen, dass Xometry nur mit relativ geringen Bruttomargen operiert. Auch hier bekommt man nichts geschenkt.


Similarweb


Similarweb ist ein israelisches Software-Unternehmen, welches mit einer cloud basierten Market-Intelligence-Plattform seinen Geschäftskunden dabei hilft, beliebige Webseiten und Apps zu analysieren. Wie genau der Webtraffic von Similarweb geschätzt wird, daraus macht das Unternehmen ein recht großes Geheimnis.


Die Ergebnisse der Similarweb Datenanalyse haben sich auch bei meinen eigenen Praxistests als nicht 100% akkurat, aber durchaus brauchbar erwiesen. Damit kann Similarweb wertvolle Insights bei der Konkurrenzanalyse für das Digitale Marketing in fast allen Branchen liefern. Zudem wird Similarweb mittlerweile auch von immer mehr Profi-Investoren gern genutzt zum Verfolgen der digitalen Spur ihrer Portfoliounternehmen.


HGI Analyse der Similarweb Aktie


Die Similarweb Aktie kam im Mai zu 22$ an die NYSE. Seitdem hat sich am Kurs nicht viel getan, das Unternehmen wird zu einem EV von $1,8 Mrd. gehandelt. Im Gegensatz zu anderen IPO-Werten ist dieser Börsengang unter dem Radar der meisten Investoren verlaufen. Das liegt am relativ kleinen Volumen des IPOs, aber wohl auch an der israelischen Herkunft des Unternehmens fernab von den Beobachtern des Silicon Valley.


Fazit


Der IPO Markt boomt, im 2. Quartal 2021 gab es so viele Börsengänge wie nie zuvor. Neben den genannten Unternehmen gab es weitere spannende IPOs: Auch UIPath (Software für Robotics Process Automation RPA), Monday.com (Software für modernes Projektmanagement), Squarespace (Baukasten für Web- und E-Shoplösungen) oder EverCommerce (Komplettlösungen für Digitalisierung von SMBs) sind sicherlich einen Blick wert.


Daneben wurden im Zuge dieser regelrechten IPO Mania aber auch andere Unternehmen an die Börse gespült, die noch weit von ihrer Börsenreife entfernt sind. Auch das ist ein Zeichen des weit fortgeschrittenen Bullenmarktes. Unternehmen, die noch (fast) keinen Umsatz machen, die haben an der Börse meiner Meinung nach nichts verloren. Wer sich dennoch für solche Aktien interessiert, der findet hier einen Kommentar zum “Return of the revenue-less company”.


Die meisten der in diesem Beitrag genannten IPO-Werte sind - wie die meisten anderen Tech-Aktien - teuer, einige sogar überteuert. Eine Ausnahme könnte die Aktie von Similarweb sein. Die Aktie ist damit weit oben auf meiner Watchlist gelandet, die Du beim aktien.guide einsehen kannst (Premium only).


Wenn Du eine ausführlichere Analyse von Similarweb und den anderen IPO-Werten auf der Watchlist nicht verpassen willst, dann kannst Du jetzt hier meinen kostenlosen High-Growth-Investing Newsletter bestellen.


1,564 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Mein investierbares wikifolio für Technologieaktien

3 digitale Werkzeuge auf die ich nicht  verzichten möchte

Stockpicking Tools.png

Überblick über die wichtigsten Blog-Beiträge zur HGI-Strategie

HGI-Strategie.png