top of page
  • Stefan Waldhauser

Was das "Special Rebalance" des NASDAQ-100 für Investoren bedeutet


Nasdaq Special Rebalance 2023

Dieser Beitrag ist das Update eines erstmals am 18.07.2023 veröffentlichten Beitrags. Er wurde erweitert und aktualisiert nach der Bekanntgabe der neuen Gewichtung des NASDAQ-100 Aktienindex.


Vor 4 Jahren hatte ich schon mal in einem viel gelesenen Blogbeitrag thematisiert, warum Tech-ETFs auf den NASDAQ-100 Index riskante Wetten auf Apple und Microsoft sind.


Diese Wette ist für Nasdaq ETF Anleger auch in 2023 bisher zu 100% aufgegangen: Der gemäß Marktkapitalisierung gewichtete NASDAQ-100 Index hat alleine im bisherigen Jahresverlauf atemberaubende 44% zugelegt und notiert nach dem Tech-Crash 2022 schon wieder in Nähe der alten Höchststände.


Alles gut also?


Mitnichten, denn der Aufschwung wurde bis Juli fast ausschliesslich getragen von den Big Tech Aktien.

Aktienindizes im Vergleich

Der reine Big Tech Index "NYSE FANG+" , welcher gleich hoch gewichtet die 10 Tech-Riesen Apple, NVIDIA, Meta, Tesla, Amazon, Netflix, Microsoft, Alphabet, Snowflake und AMD enthält, hat seit Jahresbeginn sogar sage und schreibe 85% zugelegt!


Zum Vergleich: Der im Gegensatz zum normalen Nasdaq-100 gleichgewichtete "Nasdaq-100 equal-weight index" legte lediglich um gut 25% zu. Und der bekannteste US-Nebenwerte-Index Russell 2000 kam erst in den vergangenen Wochen etwas in die Gänge und hat seit Jahresbeginn ca. 13% hinzugewonnen.


Die rekordverdächtige Big Tech Rallye


Schaut man etwas näher auf die Kursbewegungen von Big Tech, so reibt man sich die Augen: Mit Ausnahme des Newscomers Snowflake haben in diesem elitären Kreis alle Tech-Riesen seit Jahresbeginn um mindestens 40% hinzugewonnen.

Fang+ Aktien Kursentwicklung

Die Kursentwicklung der Aktien des Fang+ Index in 2023


Ich war auf die Gründe für diese sagenhafte Big-Tech Rallye und erst kürzlich in meinem "To the Moon..." Beitrag eingegangen. Auch meine Einschätzung zur Bewertung dieser Aktien gibt es dort nachzulesen.


Diese ungewöhnlich starke Rallye führt nun auch der Nasdaq Börse zu durchaus ungewöhnlichen Maßnahmen.


Das Special Rebalance des Nasdaq -100 Index


Der Nasdaq-100 Index bildet "normalerweise" die 100 größten Unternehmen an der Nasdaq (außerhalb der Finanzindustrie) gewichtet nach ihrer Marktkapitalisierung ab. Regelmäßig einmal im Quartal findet ein Rebalancing statt, d.h. die Gewichtung wird wieder zurechtgerückt.


Was bedeutet "normalerweise"?


Auch mir war bisher nicht bewusst, dass der Nasdaq-100 streng genommen ein sogenannter "modified market capitalization-weighted index" ist. Das bedeutet, dass in bestimmten Marktsituationen die Börse beschliessen kann, dass die Gewichtung von der Marktkapitalisierung abweicht.


Und genau das passiert jetzt und zwar vor dem folgenden Hintergrund:


Durch die unheimliche Big Tech Rallye ist die Situation entstanden, dass 55% des Index durch nur 7 Unternehmen (Apple, Microsoft, Nvidia, Alphabet, Amazon, Tesla und Meta) bestimmt werden. Das führt dazu, dass Fondsmanager, die mit ihren Produkten an den Nasdaq 100 gekoppelt sind oder sich daran orientieren, gegen eine Diversifizierungsvorschrift der US Aufsichtsbehörden verstoßen.


Daher kann gemäß der Nasdaq-100-Index-Methodologie (hier nachzulesen) in einem sogenannten "Special Rebalance" die Gewichtung reduziert werden, sobald der Einfluss der größten Unternehmen - die 4,5 % oder mehr des Index ausmachen - mehr als 48% beträgt.


Ein derartiges Special Rebalancing gab es auch schon mal in den Jahren 1998 und 2011.


Das Ziel der außerordentlichen Neugewichtung ist es, den Einfluss der Dickschiffe in Richtung 40% zu reduzieren.


Konkret bedeutet das, dass zum Stichtag am Montag, 24.07.2023, die Gewichtung der o.g. 7 Big-Tech Companies im Nasdaq-100 Index teilweise deutlich reduziert wurde, um die Gewichtung dieser Gruppe insgesamt bis auf 43% zu reduzieren.


Die Gewichtung der Tech-Riesen im NASDAQ-100 Index nach dem Special Rebalance stellt sich im Einzelnen wie folgt dar (Stand 24.7.23, Gewichtung in %):

Quelle: Slickcharts


Im Gegenzug wurde die Gewichtung der anderen 93 Unternehmen im Index erhöht. Es gibt zu diesem Zeitpunkt keine Neuaufnahmen und auch keine Unternehmen, die den Index verlassen müssen.


Die Auswirkungen des Special Rebalancing auf Apple, Microsoft und Co.

Bisher mussten institutionelle Investoren, die den Nasdaq-100 Index in ihren Finanzprodukten abbilden wollten, über 50% ihrer Assets in die 7 Big Tech Companies investieren. Jetzt sind es also "nur" noch 43%.


Diese Nachfrage nach Big Tech-Aktien dürfte durch das Special Rebalancing in den kommenden Wochen etwas zurückgehen.


Ob das alleine dazu ausreicht, die Rallye von Apple, Microsoft und Co. zu stoppen?


Ich weiss es nicht. Aber diese Maßnahme der Nasdaq hat sicherlich einen abkühlenden Effekt auf die Big Tech Rallye und das ist gut so.


Bedeutung des Special Rebalancing für die kleineren Werte im Nasdaq-100

Einen positiven Effekt dürfte das Special Rebalancing auf die 93 kleineren Werte im Nasdaq-100 haben, deren Gewichtung allesamt nach oben angepasst werden wird.


Für die 4 Nasdaq-100 Werte in meinem High-Tech Stock Picking wikifolio hatte das Rebalancing den folgenden Effekt:


Gewichtung alt

Gewichtung neu

Airbnb (ABNB)

0,38%

0,50%

CrowdStrike (CRWD)

0,22%

0,28%

Datadog (DDOG)

0,21%

0,27%

Warner Bros. Discovery (WBD)

0,20%

0,25%

Da z.B. die Gewichtung von WBD im Index um 0,05% angehoben wurde, müssen jetzt in jedem Nasdaq-100 ETF die Anzahl der dort enthaltenen WBD-Aktien um 25% aufgestockt werden.


Das Special Rebalancing könnte also tatsächlich kurzfristig einen positiven Effekt auf die 93 kleineren Werte im Nasdaq 100 haben.


Aber eine solche evtl. künstlich durch das Rebalancing ausgelöste Kursbewegung ist wenn überhaupt nur kurzfristiger Natur. Ich würde das nicht als Argument zum Kauf einer bestimmten Aktie gelten lassen.


Denn langfristig wird sich der Börsenkurs dem "echten" Wert des Unternehmens wieder anpassen. Und der ist letztendlich durch die Cashflows bestimmt, die ein Unternehmen erwirtschaftet und nicht etwa durch einen kurzfristigen Nachfrageüberhang an der Börse. Ich würde diesen Effekt aus dem Special Rebalancing also nicht überbewerten wollen.


Die Auswirkungen des Special Rebalancing auf Nasdaq-100 ETFs


Viel spannender ist für mich die Frage, wie vor dem Hintergrund des Special Rebalancing das Verhalten der in diesem Jahr bisher so überragenden Nasdaq-100 ETFs einzuschätzen ist.


Bisher hatte ich erwartet, dass in der zweiten Jahreshälfte der Big Tech Rallye die Puste ausgehen würde und mit der Konsolidierung der Tech-Dickschiffe auch der Nasdaq-100 Index entsprechend stark einknicken würde.


Sollten Apple, Microsoft und Co. nun tatsächlich ihre überfällige Konsolidierung erleben, dann trifft das aufgrund der zukünftig niedrigeren Gewichtung den Nasdaq-100 Index etwas weniger stark als bisher angenommen.


D.h. der Nasdaq-100 Index hat die Big-Tech Rallye in der ersten Jahreshälfte 2023 voll mitgenommen und reduziert nun - zu Höchstkursen? - die Abhängigkeit von den Tech-Riesen.


Das klingt nach einem ziemlich guten Deal für ETF Anleger, oder?


Man sollte diesen Effekt ebenfalls nicht überbewerten. Aber eine Gewichtung von Big Tech von aktuell 43% im Nasdaq-100 Index ist tatsächlich eine wesentlich verringerte Abhängigkeit als die 55% vor dem Special Rebalancing.


Fazit


Für uns Stock Picker bedeutet das Special Rebalancing wohl, dass es noch schwieriger werden wird, in 2023 die bisher alles überragende Entwicklung des Nasdaq-100 mit einem sorgsam ausgewählten Musterportfolio von Nebenwerten noch aufzuholen und zu übertreffen.


Denn von einer möglichen Aufholbewegung der etwas kleineren Tech-Werte im zweiten Halbjahr würde nach dem Special Rebalancing (zumindest tendenziell) auch der Nasdaq-100 Index profitieren.


Der Autor und/oder verbundene Personen oder Unternehmen besitzen Anteile von Warner Bros. Discovery, CrowdStrike, Datadog und Airbnb. Dieser Beitrag stellt eine Meinungsäußerung und keine Anlageberatung dar. Bitte beachte die rechtlichen Hinweise.


2.495 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Zwei digitale Werkzeuge auf die ich nicht verzichten kann

SA-aktien_edited.jpg

Die wichtigsten Blog-Beiträge zur HGI-Strategie

HGI-Strategie.png
wikifolio-chart-2023.png
bottom of page