top of page
  • Stefan Waldhauser

2. Geburtstag beim aktien.guide - Ein Grund zum Feiern


aktien.guide 2. Geburtstag

Danke, Danke, Danke!

Vor genau zwei Jahren entschieden Tino Wendland und ich, mit unserem damaligen "aktien.guide" Hobbyprojekt, welches wir zunächst für den Eigenbedarf entwickelt hatten, den nächsten Schritt zu gehen und die aktien.guide AG zu gründen.


Seitdem ist viel passiert: Aus dem seinerzeit überschaubaren Stock-Picking-Tool heraus wuchs ein umfangreiches Informationsangebot für (Hobby-) Börsianer heran. Damals freuten wir uns über 20.000 monatliche Benutzer. Bis heute ist daraus eine schnell wachsende aktien.guide Userbasis mit 400.000 MAUs (monatlich aktiven Usern) entstanden.


Im deutschsprachigen Raum dürfte aktien.guide damit aktuell zu den am schnellsten wachsenden Finanz-Websites zählen. Unterm Strich steht da heute - zwei Jahre nach der Gründung - ein kleines aber rasant wachsendes SaaS-Unternehmen, das sowohl Kunden als auch Partnern, Mitarbeitern und Investoren viel Freude bereitet.


Was ist die Grundlage des aktien.guide Erfolges?

aktien.guide bietet auch für seine kostenlosen Nutzer alle wesentlichen Informationen für fast 7.000 weltweite Aktien. Und zwar auf komplett werbefreien Seiten, was natürlich erheblich zur immer wieder gelobten Übersichtlichkeit beiträgt. Gerade im Vergleich zu den seit Jahrzehnten etablierten und in die Jahre gekommenen werbefinanzierten Finanzportalen.


aktien.guide finanziert sich über eine Subskription seiner Nutzer und verfolgt seit dem Start eine konsequente Niedrigpreis Strategie. Das steht in direktem Gegensatz zu dem, was schlaue (und teure) Marketingberater ihren Startup-Klienten immer wieder empfehlen. ;-)


Aber wir im aktien.guide Team sind der Meinung, dass sich ein solches subskriptionsbasiertes Produkt wie der aktien.guide für die vielen Aktionäre mit noch kleinem Portfolio nur dann langfristig wirklich rechnet, wenn der Preis in der Größenordnung von 10€ pro Monat (d.h. auch bei einem kleinen Depotvolumen unter 1% p.a.) liegt.


Daher kostet die aktien.guide Premium-Subskription auch heute noch - trotz Inflationsdruck und rasant gewachsener Kostenbasis - nur 9,90€ mtl.


Dafür gibt es mittlerweile viele der wichtigsten Features, die ich in professionellen Asset-Manager-Produkten zum Stock-Picking kennen- und schätzen gelernt habe. Diese Produkte für professionelle Investoren sind übrigens i.d.R. mindestens 10x oder teilweise auch 100x so teuer.


Zudem belohnen wir die Loyalität der aktien.guide Abo-Kunden. Noch niemals seit dem Start wurde für bestehende aktien.guide Kunden der Abo-Preis erhöht. Und wenn es nach mir geht, dann wird der aktien.guide diesem Grundsatz noch viele Jahre treu bleiben.


Noch wichtiger als die Preisstrategie ist für den Erfolg eines solchen SaaS-Produktes natürlich der stetig steigende Mehrwert für die Kunden. Und hier darf ich dem aktien.guide Team ein Riesenkompliment machen.


Ich begleite schon seit mehr als 20 Jahren kleine und mittelgroße Software-Companies bei der Umsetzung diverser Produkt-Ideen. Und das was das aktien.guide Entwicklungs-Team hier in kurzer Zeit und mit beschränkten Ressourcen auf die Beine gestellt hat, das ist wirklich aller Ehren wert.


Ich spare mir hier eine Aufzählung all der Funktionalitäten, die in den vergangenen beiden Jahren geschaffen wurden, sondern verweise gerne auf den aktien.guide Funktionsüberblick. Fast jeden Tag schaffen es kleinere oder größere Verbesserungen und Erweiterungen aus der Entwicklung ins Produkt und damit direkt auf den Screen der aktien.guide User. Die agile SaaS-Welt macht es möglich. Das ist ein Realität gewordener Traum für Software-Dinosaurier so wie mich, die früher mit monatelangen Release-Zyklen arbeiten mussten.


Ein aktueller Meilenstein in der aktien.guide Weiterentwicklung sind die neuen Analysten-Seiten, die für jede Aktie eine bislang unerreichte Übersicht zu den Einstufungen und Empfehlungen der weltweiten Analystengemeinde liefern. Von Kursziel, über Umsatz- und Margen-Prognose bis hin zur erwarteten Entwicklung vom EV/Sales Verhältnis liefern diese Seiten alle Infos, die man sich nur wünschen kann. Genial, zumindest solange die eigene Kristallkugel - wie bei mir - immer noch kaputt ist. Einfach mal ausprobieren - hier am Beispiel der Apple Aktie Analystenschätzungen.



Ein Blick auf die nächsten zwei Jahre

Trotz der großartigen Entwicklung der vergangenen beiden Jahre: Ich habe das Gefühl, wir stehen beim aktien.guide immer noch am Start.


Vom ehrgeizigen aktien.guide Team, von den Affiliate Partnern, die erfolgreich beim Vertrieb helfen, und vor allen Dingen aus der immer größer werdenden Kundenbasis heraus kommen unendlich viele Ideen, wie wir den aktien.guide noch besser machen können.


Neben der stetigen Weiterentwicklung des Produktes gibt es auch strategische Entscheidungen zu treffen über eine Vergrößerung des Teams, eine mögliche Internationalisierung, die geplanten Integration von AI basierten Tools in den aktien.guide, und vieles mehr.


Ich freue mich auf die nächsten 2 Jahre und bin sehr gespannt, wohin sich dieses Herzensprojekt von mir entwickeln wird. Solltest Du noch nicht Teil dieser Reise sein, so findest Du bis zum 31.05. hier ein aktien.guide Jubiläumsangebot, mit dem Du sogar noch 20% sparen kannst, falls Du noch etwas günstiger aktien.guide Premium Kunde werden möchtest.



Disclaimer: Ich bin als Co-Founder und Aktionär an der aktien.guide AG beteiligt und profitiere damit von der wirtschaftlichen Entwicklung des Unternehmens.






833 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Zwei digitale Werkzeuge auf die ich nicht verzichten kann

SA-aktien_edited.jpg

Die wichtigsten Blog-Beiträge zur HGI-Strategie

HGI-Strategie.png
wikifolio-chart-2023.png
bottom of page