• Stefan Waldhauser

Quick-Check der ANGI Homeservices Aktie


Der aktien.guide sucht ständig aus einem Anlageuniversum von über 5.000 Aktien nach denjenigen Unternehmen, die aufgrund ihrer Kennzahlen für ein Investment gemäß meiner High-Growth-Investing-Strategie in Frage kommen könnten.

Auf der (automatisiert erstellten) Liste der HGI-Topscorer ist die ANGI Homeservices Aktie ganz oben erschienen - mit einem High-Growth-Investing-Score von 15 Punkten (von 16 möglichen Punkten). Hier erfährst Du wie dieser HGI-Score definiert ist.

Ich hatte vorher ehrlich gesagt noch nie von dem Unternehmen gehört und habe die ANGI Homeservices Aktie daher einem Quick-Check unterzogen.

Wer ist ANGI Homeservices ?

Das an der NASDAQ notierte US-Unternehmen betreibt weltweit unter unterschiedlichen Marken mehrere Marktplätze für die Online-Vermittlung und das Review von Handwerkern.

In der heutigen Form ist ANGI Homeservices im September 2017 entstanden durch die Fusion der schon seit 2011 börsennotierten Angie's List mit der HomeAdvisor - Plattform. Das deutsche Handwerkerportal MyHammer gehört - wie einige andere vergleichbare europäische "Local Champions“ auch - seit 2016 zu ANGI.

Derzeit zahlen weit über 200.000 Handwerker eine Gebühr, um ihre Leistungen über die Unternehmen der ANGI Homeservices Gruppe anzubieten.

In 2018 wurden die beeindruckende Zahl von über 23 Mio. Handwerker-Anfragen über die Plattform abgewickelt. Über 13 Mio. Haushalte nutzten die Plattform.

Good to know

ANGI Homeservices gehört zu 84% der Holdinggesellschaft IAC InterActiveCorp. Aus deren Portfolio sind im Laufe der letzten 20 Jahre schon etliche SpinOffs wie Expedia, Lendingtree, TripAdvisor, trivago sowie IPOs wie Hotels.com und Match Group hervorgegangen. Letztere sind im Portfolio von The Digital Leaders Fund enthalten.

IAC ist am ehesten mit der deutschen Rocket Internet der Samwer Brüder vergleichbar. Die Holding hat sich zum Ziel gesetzt, potentialreiche Internet-Services zu erwerben, zu neuen Gesellschaften zu bündeln und dann organisch und durch Zukäufe die kritische Masse zu erreichen, um die Netzwerkeffekte einer mächtigen Plattform zu entwickeln.

Zum Portfolio der IAC gehören außer ANGI noch 81% an der Match Group, 98% an der Videoplattform Vimeo, sowie etliche kleineren Gesellschaften.

Wenn Du in ANGI investieren willst, dann musst Du Dir bewusst sein, dass das Unternehmen defacto von der Muttergesellschaft IAC und deren Großaktionär Barry Diller abhängig ist.

Die Wettbewerbssituation für ANGI ist sehr unübersichtlich, der Markt für die Vermittlung von Handwerkerdienstleistungen ist sehr zersplittert.

Auch Amazon ist schon vor einigen Jahren in den Markt eingetreten, ohne allerdings hier bisher eine dominante Position einnehmen zu können.

Finanzielle Situation

Das auf aktien.guide (und anderen Informationsdiensten) ausgewiesene Wachstum von ANGI Homeservices ist verzerrt durch die zahlreichen Akquisitionen und Verkäufe von Assets in den letzten beiden Jahren.

Der derzeit überragend gute HGI-Score zeigt daher derzeit kein realistisches Bild. Er wird in den kommenden Quartalen voraussichtlich deutlich sinken.

Der Umsatz von ANGI Homeservices betrug in 2018 insgesamt $1.132 Mio. Das sind 54% mehr als im Vorjahr.

Akqusitionsbereinigt beträgt das organische Wachstum jedoch schätzungsweise „nur“ ca. 20%. Allerdings wird das Geschäftsmodell gerade umgebaut und der wichtige Umsatz aus dem Marktplatz (das sind die Gebühren der Handwerker für das Listing auf der Plattform und die Provisionen aus der Vermittlung von Aufträgen) wachsen mit zuletzt 37% wesentlich schneller.

Das Unternehmen generierte in 2018 einen Free Cashflow von $177 Mio. oder 15% vom Umsatz. Allerdings wird der Schwerpunkt auf absehbare Zeit nicht in der Generierung von möglichst hohem Cashflow, sondern in der Weiterentwicklung der Plattform liegen.

Die Bewertung der Aktie

Die ANGI Homeservices Aktie hat sich in 2018 zwischenzeitlich im Wert verdoppelt, ist dann im Zuge der Marktkorrektur um 40% zurückgekommen und notiert aktuell um 16$.

Das Unternehmen wird damit mit einem Enterprise Value von ca. $8 Mrd. bzw. einem EV/Sales - Verhältnis von 7 bewertet. Das ist sicherlich kein Schnäppchen, erscheint mir aber auch nicht völlig überzogen.

Einschätzung

Auch bei der Beauftragung und Vermittlung von Handwerkern geht der Trend stetig in Richtung Online. Es handelt sich dabei alleine in USA um einen $400 Mrd. großen Markt, der erst zu 4-5% durch Online-Lösungen abgedeckt wird.

ANGI hat durch geschickte Akquisitionen nun eine aussichtsreiche Position inne, um langfristig von diesem Online-Trend zu profitieren.

Ich werde das Unternehmen weiter interessiert beobachten.

Auch die Muttergesellschaft IAC ist einen zweiten Blick wert für Anleger, die gerne in breit diversifizierende Holdingstrukturen investieren.

Disclaimer: Der aktien.guide ist ein teilweise kostenpflichtiges Angebot. Die High-Growth-Investing Analysen sind in einem kommerziellen Premium-Angebot des aktien.guide umgesetzt. Ich bin finanziell am Erfolg des aktien.guide-Projektes beteiligt.

#IAC #ANGI

0 Ansichten

Gemeinsam investieren in die Gewinner des digitalen Wandels

5.png

Mein investierbares wikifolio für Technologieaktien

Wikifolio.png

Vergleich Digital Leaders Fund mit High-Tech Stock Picking wikifolio 

Fonds oder wikifolio small.png

3 digitale Werkzeuge auf die ich nicht  verzichten möchte

  • Facebook - White Circle
  • LinkedIn - Weiß, Kreis,
  • Twitter - Weiß, Kreis,
  • Instagram - White Circle

©2017-2020 by SteBi Holding GmbH.