• Stefan Waldhauser

Das war 2019 - meine durchwachsene Jahresbilanz


Könnt Ihr Euch noch daran erinnern, wie skeptisch die meisten Investoren (mich eingeschlossen) in das Jahr 2019 gestartet sind?

Das Q4 2018 hatte eine deutliche Konsolidierung insbesondere der Tech-Börsen gebracht und kaum ein Marktteilnehmer hätte zu hoffen gewagt, das 2019 ein wirklich außergewöhnlich gutes Aktienjahr werden würde.

Jetzt sind wir alle schlauer und wissen, dass es in 2019 wohl so einfach wie selten zuvor war, an den weltweiten Finanzmärkten viel Geld zu verdienen. Der breite MSCI World Index und sogar der DAX haben gut 25% zugelegt. Der amerikanische S+P 500 hat 29% hinzugewonnen. Den Vogel aber hat mal wieder die Technologiebörse NASDAQ abgeschossen, der NASDAQ Composite Index stieg um gut 35%.

Hauptsache in 2019 war, dass Du überhaupt investiert warst und nicht auf die Crashpropheten oder unseren Finanzminister gehört und dein Geld weder auf dem Sparbuch noch unter dem Bettkissen gelassen hast.

Wie in jedem Jahr möchte ich auch zu diesem Jahresende ein Fazit meiner Investments ziehen. Damit möchte ich transparent machen, wie erfolgreich (oder auch nicht) meine Anlagestrategie in der Praxis funktioniert. Denn was helfen all die theoretischen Blog-Beiträge über die High-Growth-Investing-Strategie, wenn nicht klar wird, was das unterm Strich für das investierte Vermögen wirklich bedeutet.

Daher hier mein Fazit zum High-Tech Stock Picking wikifolio im Börsenjahr 2019.

Meine Investment-Ziele

Zur Erinnerung: Mein Ziel ist es, im langjährigen Durchschnitt mit dem High-Tech Stock Picking wikifolio eine um ca. 5% p.a. bessere Performance zu erwirtschaften als ein passives Investment in den vergleichbaren Gesamtmarkt.

Das heisst in einem guten Jahr mit steigenden Aktienkursen möchte ich mindestens 5 Prozentpunkte mehr Gewinn erzielen. Im guten Börsenjahr 2017 (das war das erste volle Jahr des wikifolios) hatte ich die Benchmark sogar um über 17% übertroffen.

Für eine langfristige Outperformance ist es mindestens genauso wichtig, in den schwachen Marktphasen möglichst weniger zu verlieren als ein entsprechendes Passiv-Investment. Die Korrekturphase von September bis Dezember 2018 war eine erste echte Bewährungsprobe. Die hatte das High-Tech Stock Picking wikifolio damals mit Bravour bestanden und in 2018 eine Outperformance von 20% erzielt.

Nun in 2019 habe ich erstmals mein relatives Performance-Ziel nicht erreicht. Angesichts einer absoluten Performance von +25% ist das zwar etwas "jammern auf hohem Niveau", aber Fakt ist, dass ich in 2019 erstmals mit dem wikifolio weniger gut abgeschlossen habe als ein Investment in einen Nasdaq ETF.

Die Benchmark

Für mein High-Tech Stock Picking wikifolio habe ich als Benchmark den Comstage/Lyxor ETF auf den NASDAQ-100 Index ausgewählt (ISIN LU0378449770). Ich habe bewusst gerade diesen ETF auserkoren, da er wie auch mein wikifolio in Euro notiert und somit ebenfalls den USD/EUR-Wechselkursschwankungen ausgesetzt ist.

Die Ergebnisse des High-Tech Stock Picking wikifolios

Die folgende Tabelle enthält die Entwicklung des High-Tech Stock Picking wikifolios im Vergleich zum Benchmark ETF:

Die Jahresperformance des High-Tech Stock Picking wikifolios in 2019 beträgt +25,1% nach +32,4% und +19,8% in den Vorjahren, das entspricht in 2019 dennoch einer Underperformance von -19,7% gegenüber der Benchmark!!!

Muss ich deswegen an meinen Stockpicking-Fähigkeiten zweifeln?

Nein sicherlich nicht. Denn es gibt einen gut nachvollziehbaren Grund für die außergewöhnliche Stärke der ETFs.

In 2019 gab es eine ausgeprägte Hausse insbesondere bei den Tech-Riesen: Apple +90%, Microsoft +65%, Amazon +32%, Facebook +67%, Alphabet +40%, Intel +39% - das ist die sagenhafte Wertentwicklung 2019 (in Euro). Alleine diese 6 Aktien sind mit zusammen 46% im NASDAQ100 Index gewichtet.

In einem vielgelesenen Blogbeitrag hatte ich kürzlich erläutert, warum Tech-ETFs sich zu heißen Wetten auf die weitere Entwicklung bei Apple und Microsoft entwickelt haben. Das gilt in ähnlicher Form genauso für ETFs auf den NASDAQ100 Index.

In diesem Umfeld war es in 2019 nur sehr schwer möglich, mit einem ausgewogenen Portfolio von Einzelaktien besser als ein NASDAQ ETF abzuschneiden. Denn die "Wetten" des ETF auf die oben genannten Dickschiffe sind zu 100% aufgegangen.

Ich bin ja immer supervorsichtig mit Vorhersagen, aber ich wage dennoch zu prophezeien, dass die Tech-Riesen in den Folgejahren nicht weiterhin in einer derartigen Geschwindigkeit zulegen werden. Denn insbesondere Apple und Microsoft sind jetzt schon historisch hoch bewertet.

Meine Transaktionen in 2019

Ein wichtiger Bestandteil meiner Strategie ist der grundsätzlich mittel-bis langfristige Anlagehorizont. Ich versuche also das High-Tech Stock Picking wikifolio mit ruhiger Hand zu führen.

Dennoch ist es bei einer aktiven Anlagestrategie auch wichtig, im Falle einer Überbewertung Gewinne mitzunehmen oder bei Bedarf rechtzeitig Verluste zu realisieren. In den vergangenen 12 Monaten habe ich für das wikifolio aufgrund der heftigen Volatilität an den Märkten wie schon in 2018 mehr Transaktionen durchgeführt als geplant.

Bei einigen Werten hatte ich eine Überbewertung erkannt und mich konsequent für Gewinnmitnahmen entschieden.

Getrennt habe ich mich in 2018 nach erheblichen Kursgewinnen von Microsoft (siehe Microsoft-Aktie: Zeit für Gewinnmitnahmen), WIX (siehe Abschied von der WIX-Aktie. Für immer?) und zuletzt Twilio.

Auch bei Alteryx und The Trade Desk hatte ich dreistellige Gewinne zu zwischenzeitlich heissgelaufenen Kursen mitgenommen. Beide Aktien sind aber nach wie vor mit einer ordentlichen Gewichtung im wikifolio vertreten.

Ebenfalls verkauft habe ich im Laufe des Jahres Amazon, Tencent und PayPal, da ich mich im High-Tech Stock Picking wikifolio wieder mehr auf besonders aussichtsreiche mittelgroße Tech-Unternehmen mit einem Enterprise Value von $1-10 Mrd. fokussieren will. Siehe dazu: Wo finde ich ich meine Multibagger Aktien?

Verluste realisiert habe ich in 2019 bei SailPoint Technologies und Green Dot.

Insgesamt habe ich im Verlauf des Jahres 8 Aktien neu ins wikifolio aufgenommen.

Dazu kommt der Wiedereinstieg bei dem Fallen Angel iRobot.

Ich bin sehr optimistisch, dass diese Werte allesamt das Potential für eine deutliche Wertsteigerung in 2020 und den Folgejahren haben.

Das "Big Picture"

Solche Jahresrückblicke sind immer wieder nett - auch zur Selbstreflexion. Aber was mich wirklich interessiert, ist die langfristige Performance.

Mittlerweile existiert das High-Tech Stock Picking wikifolio bzw. das zugehörige investierbare wikifolio-Zertifikat seit mehr als 3 Jahren und der längerfristige Vergleich mit seiner Benchmark wird immer aussagekräftiger:

Während ein Investment in einen NASDAQ ETF auf Euro-Basis seit dem 01.11.2016 einen Gewinn von 82% brachte, konnte das High-Tech Stock Picking wikifolio Zertifikat um ca. 110% zulegen.

Längerfristig betrachtet liegt das High-Tech Stock Picking wikifolio also auch nach dem relativ schwachen 2019 noch deutlich vor einem NASDAQ ETF. Dennoch war 2019 ein Rückschlag in meinem Bemühen, die langfristige Outperformance nachzuweisen. Wenn man 2017-2019 einzeln betrachtet, so steht es jetzt nur noch 2:1 für das High-Tech Stock Picking wikifolio gegen seine Benchmark.

Fazit

Über die 25% Performance des High-Tech Stock Picking wikifolios in 2019 kann ich mich nicht so richtig freuen. Zu beeindruckend ist die 45% Performance des NASDAQ 100 ETFs.

Es wird immer wieder mal solche Jahre geben, in denen man sich als aktiver Stockpicker abmüht und letztendlich doch schlechter abschneidet als "der Index". In 2019 gibt es aufgrund der sagenhaften Hausse von Apple, Microsoft + Co. einen gut nachvollziehbaren Grund dafür.

Für 2020 erwarte ich mir ehrlich gesagt - gerade in unruhigeren Börsenzeiten - ein Revival der Wachstumsunternehmen aus der 2. und 3. Reihe. Denn etliche von meinen persönlichen Favoriten sind jetzt viel interessanter bewertet als noch vor Jahresfrist.

Ich freue mich auf die Herausforderungen eines sicherlich schwierigeren Marktumfeldes und werde auch in 2020 wieder versuchen, die Benchmark nach allen Kosten (die ja im ausgewiesenen wikifolio-Kurs bereits verarbeitet sind) um mindestens 5% zu schlagen.

Vielen Dank für Euer stetig steigendes Interesse an meinem Blog und dem High-Tech Stock Picking wikifolio. Derzeit verfolgen ca. 8.500 Menschen meine Kommentare, ich finde das beeindruckend!

Die Anzahl der Abonnenten meines High-Growth-Investing-Newsletters hat sich seit Jahresfrist fast verdreifacht. Falls auch Du jeden Montag ein Update von mir per eMail bekommen möchtest, kannst Du JETZT den - natürlich kostenlosen - Newsletter bestellen.

Ich wünsche Euch und Euren Lieben ein gesundes Jahr 2020 voller privater und beruflicher Glücksmomente und viel Erfolg (wie auch immer Ihr den für Euch definiert).

Euer

Stefan Waldhauser

#Jahresrückblick

0 Ansichten

Gemeinsam investieren in die Gewinner des digitalen Wandels

5.png

Mein investierbares wikifolio für Technologieaktien

Wikifolio.png

Vergleich Digital Leaders Fund mit High-Tech Stock Picking wikifolio 

Fonds oder wikifolio small.png

3 digitale Werkzeuge auf die ich nicht  verzichten möchte

  • Facebook - White Circle
  • LinkedIn - Weiß, Kreis,
  • Twitter - Weiß, Kreis,
  • Instagram - White Circle

©2017-2020 by SteBi Holding GmbH.