• Stefan Waldhauser

Absturz der Alteryx Aktie - jetzt wieder Kaufkurse?



Das 1. Halbjahr 2020 war für all diejenigen Tech-Unternehmen, die nicht gerade zu den Corona-Gewinnern zählen, das wohl schwierigste Halbjahr seit vielen Jahren.


Das wird in den jetzt vorgelegten Zahlen zum Q2 offenbar. Auch bei etlichen High-Growth-Unternehmen aus der Softwarewelt zeigt sich, dass selbst bei diesen Unternehmen die Gesetze der Schwerkraft nach wie vor gelten.


Soll heissen: früher oder später kehren heiß gelaufene Aktienkurse zu ihrem fairen Wert zurück, den sie in der realen Welt - außerhalb der Böse - haben.


EV/Sales Verhältnisse von über 20, an die sich viele erfolgsverwöhnte Anleger in den vergangenen Monaten gerne gewöhnt haben ("Hauptsache der Kurs steigt...") sind nicht nachhaltig und nur in wenigen Ausnahmesituationen eine vernünftige Ausgangsbasis für ein Investment.


Ein gutes Beispiel dafür aus meinem High-Tech Stock Picking wikifolio ist Alteryx. Das Unternehmen ist nun schon seit einigen Jahren einer meiner Favoriten. Das Unternehmen ist mir seit dem IPO in 2017 regelrecht ans Herz gewachsen.

Im April 2018 hatte ich den Datenanalyse-Spezialisten bei einem Enterprise Value von $2 Mrd. und einem Aktienkurs von ca. 35$ erstmals hier im DLF-Blog vorgestellt. Seitdem ist viel passiert, das Unternehmen hat sich atemberaubend gut entwickelt und ist auch nach der jüngsten Korrektur noch $8 Mrd. wert. Die Alteryx Aktie hat sich entsprechend vervielfacht.


https://aktien.guide/aktien/Alteryx-Inc-Class-A-US02156B1035



Alteryx nicht immun gegen Corona-Krise


Doch zuletzt war absehbar, dass Alteryx heftig von der Corona-Rezession getroffen wird. Vor einigen Wochen hatte ich auf dem DLF-Blog die Wachstumspause in der Corona-Krise beschrieben, die aufgrund des Geschäftsmodells unausweichlich ist.

Der Grund für die aktuelle Schwäche: Alteryx ist kein reinrassiges SaaS-Unternehmen (Software as a Service), sondern ein ganz „normales“ Softwareunternehmen. Das Unternehmen fährt zwar ein subskriptionsbasiertes Geschäftsmodell und überlässt seinen Kunden die Software nur zeitlich befristet (das ist gut), aber Alteryx muss/darf dennoch aufgrund von bestimmten Bilanzierungsvorschriften für On-Premises-Software einen guten Teil der Billings sofort verbuchen. Das führt zu sprunghaften Umsatzzuwächsen in guten Zeiten, aber diese Umsätze fehlen in Quartalen mit schwachem Neugeschäft wie in der aktuellen Corona-Krise.

Das alles war den aufmerksamen Lesern des DLF-Blogs nicht neu. Viele Investoren waren aber offenbar überrascht von den Zahlen und wurden auf dem falschen Fuß erwischt. Denn anders ist ein Crash der Alteryx-Aktie um fast 30% nach den Q2-Zahlen nicht zu erklären. 


Alteryx Kaufkurse?


In den vergangenen Tagen habe ich zahlreiche Anfragen bekommen, ob ein Kurs von 120$ jetzt wieder eine Kaufgelegenheit für die Alteryx Aktie sei. 

Bevor ich dazu meine persönliche Meinung sage, möchte ich nochmals etwas klarstellen: 


Bitte beachtet, dass ich solche direkten und persönlichen Nachfragen, ob ihr Aktie x zum Kurs y kaufen solltet, jetzt und auch in Zukunft weder beantworten darf, noch beantworten kann oder beantworten will.

Ich betreibe KEINE ANLAGEBERATUNG und habe hierfür weder die nötige Lizenz noch strebe ich den Erwerb einer solchen Lizenz an. Je nach Anlagestrategie, Anlagehorizont, Risikobereitschaft, etc. und persönlicher Situation kann die Antwort auf die obige Frage auch ganz unterschiedlich ausfallen. Es gibt da kein generelles richtig und falsch. Wenn Du in Einzelaktien investieren (oder spekulieren) willst, dann bist Du ganz alleine für deine Anlage-Entscheidungen verantwortlich. Wenn Du das nicht willst, dann gibt es unendlich viele Angebote am Kapitalmarkt von ebenso vielen Leuten, die Dich gerne dabei unterstützen. Hier findest Du mein Angebot dazu

Aber zurück zu Alteryx. Die aktuelle Konsolidierung um derzeit 33% seit dem All-Time-High von über 180$ vor gerade mal 4 Wochen ist sehr gesund, das EV/Sales Verhältnis war mit über 25 viel zu hoch.


https://aktien.guide/high-growth-investing/Alteryx-Inc-Class-A-US02156B1035



Ob das aktuell eine Kaufgelegenheit ist, wie viele von Euch vermuten, das weiss ich nicht. Aber ich warne davor zu glauben, dass auf eine überfällige 30% Konsolidierung automatisch in Kürze wieder ein neues All-Time-High folgen muss. Es ist mir nicht entgangen, dass das in den letzten Jahren bei den High-Growth-Werten fast immer so war, aber das bedeutet nichts für die Zukunft.

Ich habe die operative Lage bei Alteryx vor wenigen Wochen hier auf dem DLF-Blog zusammengefasst. Dem ist aus heutiger Sicht wenig hinzuzufügen.


Fakt ist, dass sich die operative Lage kurz- und mittelfristig durchaus eingetrübt hat: Das Umsatzwachstum im Q2 betrug nur noch 17% und die aktuelle Guidance des Unternehmen bedeutet für das Gesamtjahr 2020 ein nur noch knapp zweistelliges Wachstum. Zum Vergleich: In 2019 hatte das Umsatzwachstum noch fast 65% betragen nach über 90% in 2018 .


Rein fundamental betrachtet sollte die Alteryx-Aktie daher aktuell so günstig wie schon seit Jahren nicht mehr zu haben sein. Das ist aber selbst nach dem Kursrutsch noch nicht ansatzweise der Fall.


Ein EV/Sales Verhältnis von aktuell 17 (TTM, also auf Basis der Umsatzzahen der vergangenen 4 Quartale) ist ein überaus stolzer Preis für ein Unternehmen in einer „Wachstumspause“ bei der man nicht genau weiss, wie lange diese anhalten wird.

Untergewichtung in meinem Portfolio


Aktuell fühle ich mich momentan viel wohler mit weniger hoch bewerteten Titeln im High-Tech Stock Picking wikifolio. Daher habe ich in den vergangenen Wochen und Monaten die Gewichtung meiner wachstumsstarken und entsprechend teuren Cloud-Aktien wie CrowdStrike, DocuSign, Zscaler, The Trade Desk, HubSpot und Slack - ebenso wie auch Alteryx -  stark abgesenkt.  


Die Gewichtung dieser „teuren“ Aktien mit EV/Sales >10 in meinem wikifolio beträgt jetzt insgesamt weniger als 15%.  Das macht mein wikifolio nicht immun gegen einen weiteren Crash wie im März. Denn von einem allgemeinen Ausverkauf, der aufgrund der momentanen Abkopplung der Finanzmärkte von der  Realwirtschaft jederzeit möglich ist, sind erfahrungsgemäß alle Tech-Titel betroffen.  Aber ich bin recht optimistisch, dass im Falle des Falles eine Erholung der moderat bewerteten Titel im wikifolio nicht allzu lange auf sich warten lassen würde. 


Bei den überbewerteten und auch von Kleinanlegern längst entdeckten "Modeaktien" aus der Cloud-Software-Welt bin ich mir da nicht so sicher. Es wird eine Zeit kommen, in der wir jahrelang keine neuen Höchstkurse dieser Aktien sehen werden. Denn diese Unternehmen werden einige Zeit brauchen, um in ihre ambitionierten Bewertungen hineinzuwachsen.

Wenn Du die weitere Entwicklung von Alteryx und Co. gemeinsam mit mir verfolgen möchtest, dann kannst Du jetzt hier meinen kostenlosen High-Growth-Investing Newsletter abonnieren

6,156 Ansichten

Gemeinsam investieren in die Gewinner des digitalen Wandels

5.png

Mein investierbares wikifolio für Technologieaktien

Wikifolio.png

Vergleich Digital Leaders Fund mit High-Tech Stock Picking wikifolio 

Fonds oder wikifolio small.png

3 digitale Werkzeuge auf die ich nicht  verzichten möchte

Überblick über die wichtigsten Blog-Beiträge zur HGI-Strategie

HGI-Strategie.png
  • Facebook - White Circle
  • LinkedIn - Weiß, Kreis,
  • Twitter - Weiß, Kreis,
  • Instagram - White Circle

©2017-2020 by SteBi Holding GmbH.