• Stefan Waldhauser

Rückblick auf 2020 - ein absolutes Ausnahmejahr!



2020 wird eines der Jahre sein, an das wir uns wohl unser ganzes Leben lang zurückerinnern werden. Die meisten sind froh, dass das Corona-Jahr mit all seinen Einschränkungen nun endlich vorbei ist. Für viele war es ein hartes Jahr in dem sie nicht nur mit persönlichen Einschränkungen sondern mit teilweise existentiellen Problemen zu kämpfen hatten.


Auf der anderen Seite standen die Börsianer, die nach Überwindung des Corona-Crashs seit April eine atemberaubende Kursrallye erlebten, sofern sie in Technologieaktien und andere Gewinner der Digitalisierung investiert hatten.

Wie in jedem Jahr will ich auch zu diesem Jahresende mit diesem Jahresrückblick ein Fazit meiner Investments ziehen. Damit möchte ich transparent machen, wie erfolgreich (oder auch nicht) meine Anlagestrategie in der Praxis funktioniert.


Denn was helfen all die theoretischen Blog-Beiträge über die High-Growth-Investing-Strategie, wenn nicht klar wird, was das unterm Strich für das investierte Vermögen wirklich bedeutet.

Daher hier mein Fazit zum High-Tech Stock Picking wikifolio im Börsenjahr 2020:

Meine Investment-Ziele

Zur Erinnerung: Mein Ziel ist es, im langjährigen Durchschnitt mit dem High-Tech Stock Picking wikifolio - nach allen Kosten - eine um ca. 5% p.a. bessere Performance zu erwirtschaften als ein passives Investment in den vergleichbaren Gesamtmarkt.

Das heisst in einem guten Jahr mit steigenden Aktienkursen möchte ich mindestens 5 Prozentpunkte mehr Gewinn erzielen, in schwachen Jahren 5% weniger verlieren als die Benchmark. In den Börsenjahren 2017 (das war das erste volle Jahr des wikifolios) und 2018 hatte ich die Benchmark um 17% bzw. 20% übertroffen. In 2019 hatte ich zwar mit +25% Performance ein erfreuliches absolutes Ergebnis erzielt, aber dennoch mein relatives Performance-Ziel gegenüber der Benchmark nicht erreicht.

Die Benchmark

Für mein High-Tech Stock Picking wikifolio habe ich als Benchmark den Lyxor ETF auf den NASDAQ-100 Index ausgewählt (ISIN LU1829221024). Ich habe bewusst gerade diesen ETF auserkoren, da er wie auch mein wikifolio in Euro notiert und somit ebenfalls den USD/EUR-Wechselkursschwankungen ausgesetzt ist.

Die Ergebnisse des High-Tech Stock Picking wikifolios

Die folgende Tabelle enthält die Entwicklung des High-Tech Stock Picking wikifolios im Vergleich zum Benchmark ETF:

Die Jahresperformance des High-Tech Stock Picking wikifolios in 2020 beträgt +44,5% nach +32,4%, +19,8% und +25,1% in den Vorjahren, das entspricht in 2020 einer Outperformance von 10% gegenüber der Benchmark.

Damit bin ich mehr als zufrieden. Denn ich lag mit meiner grundsätzlichen Einschätzung der Tech-Märkte 2020 nicht unbedingt richtig: so hatte ich für 2020 eigentlich ein Ende der Hausse von Big Tech erwartet. Stattdessen sind die im NASDAQ 100 hoch gewichteten Tech-Riesen weiter gestiegen (Apple +85%, Amazon +78%, Microsoft +40%).


In einem solchen Umfeld ist es eine besondere Herausforderung, die NASDAQ-Benchmark zu schlagen, ohne in diesen Unternehmen investiert zu sein. In einem viel diskutierten Beitrag hatte ich hier im Blog erläutert, warum Tech-ETFs sich zu heißen Wetten auf die weitere Entwicklung bei Apple und Microsoft entwickelt haben. Das gilt in ähnlicher Form genauso für ETFs auf den NASDAQ100 Index.

Ich erwarte nach dieser anhaltenden Hausse von Big Tech nun mehr denn je, dass die Tech-Riesen in 2021 und den Folgejahren nicht weiterhin in einer derartigen Geschwindigkeit zulegen werden. Insbesondere Apple und Microsoft sind historisch hoch bewertet und überreif für eine deutliche Korrektur.

Meine Transaktionen in 2020

Ein wichtiger Bestandteil meiner Strategie ist der grundsätzlich mittel-bis langfristige Anlagehorizont. Ich versuche also das High-Tech Stock Picking wikifolio mit ruhiger Hand zu führen.

Dennoch ist es bei meiner aktiven Anlagestrategie auch wichtig, im Falle einer Überbewertung Gewinne mitzunehmen oder bei Bedarf rechtzeitig Verluste zu realisieren. Hier hatte ich erläutert, warum ein reinrassiges Buy&Hold auch für langfristig orientierte Anleger keine gute Anlagestrategie mehr ist.

Bei etlichen Werten aus meinem Portfolio hatte ich im Laufe von 2020 eine Überbewertung erkannt und mich konsequent für Gewinnmitnahmen entschieden. Insbesondere die in 2020 bei den Anlegern in Mode gekommenen Cloud-Aktien sind zum großen Teil völlig überteuert und nur noch in kleiner Gewichtung in meinem wikifolio vertreten.

Vollständig getrennt habe ich mich in 2020 nach teilweise erheblichen Kursgewinnen von Alibaba (siehe Meine Gründe für den Verkauf von Alibaba), MongoDB (siehe Meine Gründe für den Verkauf der MongoDB Aktie), iRobot, Etsy und Opera.


Der Ausstieg bei MongoDB und Etsy im Zuge des Corona-Crashs war (im nachhinein betrachtet) ein Fehler. Aber hinterher ist man immer schlauer und glücklicherweise muss man nicht immer richtig liegen, um unterm Strich eine weit überdurchschnittliche Rendite zu erzielen. Bei MongoDB und Etsy hatte ich die Auswirkungen der Corona-Krise einfach grundlegend falsch eingeschätzt.

Sehr positiv ist, dass ich 2020 bei keinem einzigen Investment größere Verluste realisieren musste. Derzeit bietet sich beim Blick auf das High-Tech Stock Picking wikifolio sogar ein makelloses Bild: alle 19 Positionen weisen Buchgewinne zwischen 8% und über 2.200% auf. Dabei haben sich 8 Aktien (HubSpot, CrowdStrike, Zscaler, DocuSign, The Trade Desk, Twilio, Square, Shopify) im Wert mehr als verdoppelt.

Insgesamt habe ich im Verlauf des vergangenen Jahres 5 Aktien neu ins wikifolio aufgenommen.

Ein guter Teil der Outperformance meines Portfolios 2020 ist darauf zurückzuführen, dass ich inmitten des Corona-Crashs diese Aktien zu Ausverkaufspreisen einkaufen konnte. Inzwischen weisen diese neuen Positionen allesamt bereits Buchgewinne zwischen 14% (Fastly) und 140% (CrowdStrike) auf.


Das "Big Picture"

Solche Jahresrückblicke sind immer wieder nett - auch zur Selbstreflexion. Aber was mich wirklich interessiert, das ist die langfristige Performance.

Mittlerweile existiert das High-Tech Stock Picking wikifolio bzw. das zugehörige investierbare wikifolio-Zertifikat seit mehr als 4 Jahren (Erstemission war am 01.09.2016) und der längerfristige Vergleich mit seiner Benchmark wird immer aussagekräftiger:

Während ein Investment in einen NASDAQ ETF auf Euro-Basis seit dem 01.09.2016 einen Gewinn von 147% brachte, konnte das High-Tech Stock Picking wikifolio Zertifikat um knapp 200% zulegen.

Längerfristig betrachtet liegt das High-Tech Stock Picking wikifolio also aktuell deutlich vor einem NASDAQ ETF. Der Vorsprung konnte in 2020 deutlich ausgebaut werden. Ich fühle mich in diesem Jahr bestätigt in meinem Bemühen, die langfristige Outperformance meiner Anlagestrategie nachzuweisen. Die Grundlagen zu meiner HGI-Strategie kannst Du hier in diesem kostenlosen eBook nachlesen.


Wenn man 2017-2020 einzeln betrachten will, so steht es jetzt 3:1 für das High-Tech Stock Picking wikifolio gegen seine Benchmark. ;-)

Fazit

Über die 10% Outperformance des High-Tech Stock Picking wikifolios 2020 kann ich mich noch mehr freuen als über die absolute 45% Performance in diesem Ausnahmejahr. Denn es war in diesem Jahr so einfach wie selten zuvor, eine herausragende Rendite mit Wachstumsaktien zu erzielen.


Ich kann die unerfahrenen Anleger unter Euch nur davor warnen, Eure hoffentlich beeindruckenden Ergebnisse aus 2020 in die Zukunft fortzuschreiben. Denkt auch mal an Gewinnmitnahmen!


Ich gehe davon aus, dass 2021 ein Jahr sein wird, in dem aktive Stockpicker für ihren Aufwand entschädigt werden. Soll heissen: sobald Apple, Microsoft und Co. schwächeln, wird es sehr schwer werden, mit einer passiven ETF-Strategie eine gute Rendite zu erzielen.


Ob es schon 2021 soweit sein wird? Ich weiß es nicht. Timing war noch nie meine Stärke. Aber die nächste NASDAQ-Schwäche wird kommen und die Fallhöhe ist in 2020 nochmals deutlich gestiegen.

Das High-Tech Stock Picking wikifolio habe ich daher für 2021 wesentlich defensiver aufgestellt als vor Jahresfrist. Ich erwarte unruhige Börsenzeiten und ein erheblich anspruchsvolleres Börsenumfeld als 2020.


Ich freue mich auf die Herausforderungen eines schwierigeren Marktumfeldes und werde auch 2021 wieder versuchen, die Benchmark nach allen Kosten (die ja im ausgewiesenen wikifolio-Kurs bereits verarbeitet sind) um mindestens 5% zu schlagen.

Vielen Dank für Euer weiter steigendes Interesse an diesem Blog und dem High-Tech Stock Picking wikifolio. Derzeit verfolgen über 13.000 Menschen meine wikifolio-Kommentare und haben gemeinsam mit mir 14 Mio. Euro in das zugehörige Zertifikat investiert.

Die Anzahl der Abonnenten meines High-Growth-Investing-Newsletters hat sich seit Jahresfrist mehr als verdoppelt. Falls auch Du jeden Montag ein Update von mir per eMail bekommen möchtest, kannst Du jetzt den - natürlich kostenlosen - Newsletter bestellen.

Ich wünsche Euch und Euren Lieben ein gesundes Jahr 2021 voller privater und beruflicher Glücksmomente und viel Erfolg an der Börse. Vielen Dank für Euer Vertrauen!

Euer

Stefan Waldhauser

#Jahresrückblick

Gemeinsam investieren in die Gewinner des digitalen Wandels

5.png

Mein investierbares wikifolio für Technologieaktien

Wikifolio.png

Vergleich Digital Leaders Fund mit High-Tech Stock Picking wikifolio 

Fonds oder wikifolio small.png

3 digitale Werkzeuge auf die ich nicht  verzichten möchte

Überblick über die wichtigsten Blog-Beiträge zur HGI-Strategie

HGI-Strategie.png
  • Facebook - White Circle
  • LinkedIn - Weiß, Kreis,
  • Twitter - Weiß, Kreis,
  • Instagram - White Circle

©2017-2020 by SteBi Holding GmbH.